Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.290
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

267 Ergebnisse für „Rechnung Anbieter“


| 22.10.2014
1018 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Er meinte das mir der Berater damals nie hätte eine Reiseflat bei einer Kreuzfahrt anbieten dürfen und mich hätte warnen müssen, da sich auch in Hafennähe teures Satelitennetz befinden könnte und sich mein Handy da eingewählt haben könnte. ... Leider konnte er mir nichts zu den Kosten sagen da die Rechnung erst in ca. 3 Wochen zur Verfügung steht, dann solle ich mich nochmal melden. Nun meine Frage(n): Wie soll ich nach Erhalt der Rechnung am besten vorgehen bzw. wie formuliere ich den Widerruf?
16.9.2011
1207 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Natascha Unruh
sehr geehrte damen und herren, ich bin psychologischer berater und möchte meinen kunden die zahlung per rechnung anbieten. ich würde meine kunden dann nur auf eine gültige festnetznummer zurückrufen. bei der bestellung müssen die kunden ja die adresse etc. angeben. was ist wenn ein kunde ne falsche adresse eingibt?

| 28.2.2013
563 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Leider haben wir diese Rechnung erst heute erhalten, da die Mitarbeiter Geschäftspost nicht täglich an unsere Privatadresse weiterleiten. Adressiert ist die Rechnung an die "xx Handelsgesellschaft mbH". ... Das Gespräch wurde aber wohl vom Anbieter mitgeschnitten ("Der Auftrag wurde nach §312b ff.
17.11.2016
| 40,00 €
128 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich erhielt von meinem ehemaligen Anbieter eine Rechnung mit einem unverhältnismäßig hohen und nicht zuordenbaren Betrag. ... Sofern ich Einkäufe im Internet getätigt hatte, war der Anbieter immer klar ersichtlich und man erhielt zudem eine Kaufbestätigung durch SMS /Email mit welcher man den Kauf nochmals bestätigen konnte und somit auch nachvollziehen (Rechnung/Email) Man konnte mir keine weiteren Informationen zukommen lassen, somit widersprach ich dieser Rechnung. Meine Frage ist: Ist ein Anbieter nicht verpflichtet seinen Kunden vollumfänglich über den Verbrauch seiner Nutzung aufzuklären (in Form eines adäquaten und nachvollziehbaren Einzelverbindungsnachweises)?
13.11.2009
4435 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Guido Matthes
Es kam zu einer Schlussrechnung, das sich daraus ergebende Guthaben wurde vom Anbieter zurueck gezahlt. ... So schulden wir unserem ehemaligen Anbieter jetzt angeblich Geld. Da die Moeglichkeit zur Korrektur von Rechnungen in den AGBs des Anbieters nicht erwaehnt ist, haben wir nach der Rechtsgrundlage fuer diese Korrektur gefragt, aber seither nur weitere Mahnungen erhalten.
24.11.2010
1337 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Hallo, ich habe seit 2007 keine Rechnung von meinem Stromanbieter bekommen. ... Soweit ich mich erinnern kann, hab ich auch schon davor den Anbieter gebeten mir Rechnungen zu schicken. ... Der Anbieter hat mir schon mitgeteilt, dass der Strom abgestellt wird.

| 11.12.2014
1227 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der vorherige Anbieter o2 teilte nachweislich schriftlich (auf Papier und Online) mit: Die Übernahme Ihrer Festnetz Rufnummer/n wurde vom aufnehmenden Anbieter storniert. ... Erst im November 2014, als ich bei der Telekom LTE beantragte, wurden die Rechnungen der vergangenen Monate durch o2 summarisch in Rechnung gestellt. Trotz Widerspruch gegen die Rechnung und Rücklastschrift erfolgte eine Abrechnung für 12/2014.
3.10.2009
1303 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Für die Übernahme benötigt der neue Anbieter das korrekte Datum des Vertragsendes. ... Dies hat mir der neue Anbieter auf Nachfrage mitgeteilt. ... Fakten sind durch Rechnungen oder Zeugen zu belegen.

| 25.2.2017
| 48,00 €
115 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Nach der Endabrechnung folgte ein böses Erwachen: Der Anbieter stellte mir Altverträge, diese liegen Jahre zurück, in Rechnung.
25.8.2016
| 25,00 €
461 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Also werde ich noch eine Rechnung erhalten. ... (meine Rechnungen wurden immer abgebucht! ... Wie verhalte ich mich bei Erhalt der Rechnung für den Monat August?

| 26.1.2009
12105 Aufrufe
Mit der Rechnung Dezember 2008 bekam ich einen Rechnungsbetrag von 141,41€. ... Mit der Rechnung Januar 2009 bekam ich WIEDER eine Rechnung mit einem betrag von 136,50€. ... Weitere Hilfe konnte mir die telekom nicht anbieten, außer ich würde kompletten ausstehenden Beträge begleichen.
3.3.2015
2191 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Anwältin, Sehr geehrter Anwalt, der Anbieter o2 bucht seit knapp 3 Jahren monatlich einen geringen Betrag (€4,99) von meinem Konto ab für einen Service den ich nicht bestellt hatte und wie folgt heißt: "o2 Protect PC Premium". Leider fiel mir dies über die Kontoauszüge nicht auf, da diese Option zusammen mit der normalen Rechnung abgebucht wird und ausführliche Rechnungen vom Anbieter nur über Umwege erhältlich sind, also nicht direkt per Mail versandt werden.

| 25.5.2013
2062 Aufrufe
Meine monatliche Rechnung lag zwischen 20 und 40 Euro mit einigen Ausnahmen. wenn ich verreist war, dann erreichte die Rechnung auch 2 mal 70 Euro. ... Am 18.04.2013 habe ich die Rechnung von O2 erhalten, diese Rechnung weist einen Betrag von 997 Euro, mehr als mein Jahresverbrauch. ... Wegen diese Rechnung und der Telefonat mit dem O2 Mitarbeiter am 22.03.2013, die in meinem Einzelverbindungsnachweis nicht aufgeführt wird, habe ich kein Vertrauen mehr in diesem Anbieter.
14.12.2016
| 35,00 €
177 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Auskunft von Otelo war, dass mein alter Anbieter (o2) die Portierungsdaten nicht vollständig zu otelo übermittelt hatte und somit eine Splitting meiner Rufnummer vorlag. ... Des Weiteren habe ich der Dezember Rechnung schriftlich widersprochen und das Lastschriftmandat entzogen. ... Kann ich mir theoretisch einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter machen, ohne Gefahr zu laufen, dass im schlimmsten Fall zwei Verträge zu bezahlen sind?
19.1.2011
2134 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Nachdem ich nach der ersten Rechnungsstellung bei der angezeigten Telefonnummer anrief, sagte mir die zuständige Sachbearbeiterin, dass ich den Vertrag nicht kündigen kann, sondern sie mir nur insoweit entgegenkommen kann, als dass ich die geforderte Rechnung erst nach Erscheinen des Kalenders begleiche.
28.8.2006
3041 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Markus Timm
Nach einer Einwendung von meiner Seite bekam ich die Rechnung mit Einzelverbindungsnachweise noch einmal postalisch (vorher Online-Rechnung). ... Darf ein einzelner Posten auf einer Rechnung überhaupt solch eine Höhe haben? Welche Möglichkeiten habe ich, gegen diese Rechnung vorzugehen?
27.8.2004
7402 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wir ließen uns Anfang 2004 mehrere Angebote anderer Dachdecker machen und der Anbieter x machte mündlich die Aussage, das Angebot von 2002 würde noch gelten. Nach den Diskussionen mit den Anbietern entschieden wir uns, mit der Dacherneuerung auch Gauben einbauen zu lassen und so machten wir eine private Ausschreibung mit der Formulierung unserer Wünsche. ... Wie gehen wir mit der jetzt zugestellten Rechnung um?
20.12.2008
1791 Aufrufe
In der ersten Abrechnung kam dann allerdings der Schock: Der Tarif lag bei 100 cent, ungefähr dem 50-60 fachen des günstigsten Anbieters.NAch Erhalt der Telekom Rechnung habe ich die Abbuchung des Betrags sofort gestoppt und den Anbieter kontaktiert, der jedoch auf Bezahlung besteht. ... Mit dieser zweiten Rechnung liegen wir nun ca. bei 1700€ für Gespräche, die sonst vielleicht 20-30 Euro gekostet hätten (sogar die Telekom berechnet regulär mit 4,9 cent pro Minute ein Bruchteil von intellicom).
123·5·10·14