Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3.216 Ergebnisse für „Kündigungsfrist Kündigungsfristen“

15.6.2015
522 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Hallo, ich bräuchte mal einen Rat zu meinen Kündigungsfristen. ... Tritt aufgrund tarifvertraglicher Bestimmungen eine Verlängerung der Kündigungsfrist ein, so gelten die verlängerten Kündigungsfristen für beide Teile. ... Welche Kündigungsfristen gelten denn nun für mich?

| 15.6.2016
351 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Carsten Neumann
D.h. es gibt ja den §622 der Kündigungsfristen regelt. ... Erlischt die Kündigungsfrist mit einem Aufhebungsvertrag? ... Zusätzlich kann es sein, dass bei dem neuen Arbeitgeber eine Kündigungsfrist von 6 Monaten angesetzt wird.
22.4.2012
1007 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ich suche eine andere Arbeitsstelle und möchte meine Kündigungsfrist herausfinden. In meinem Arbeitsvertrag steht u.a. folgendes zu Kündigungsfristen: Es gelten die gesetzlichen, bzw. tarifvertraglichen Kündigungsfristen. ... Muß ich als Arbeitnehmer die verlängerten Kündigungsfristen beachten ?
30.3.2015
637 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach Ablauf der Probezeit gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen jeweils für beide Vertragsparteien. Heißt dies, dass ich als AN auch 4 Monate Kündigungsfrist einzuhalten habe ??
12.2.2016
329 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Norman Schulze
Nun gibt es in meinem Arbeitsvertrag eine Regelung, die wie folgt lautet: Für das Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit gilt eine beiderseits gleiche Kündigungsfrist gem. ... Im Manteltarifvertrag steht: Die Kündigungsfrist für ArbeitnehmerInnen beträgt, wenn nichts anderes vereinbart ist, 6 Wochen zum Monatsende. Wird eine kürzere oder längere Kündigungsfrist vereinbart, muss sie für beide Teile gleich sein; sie darf nicht weniger als einen Monat zum Schluß eines Kalendermonats betragen.

| 2.2.2015
366 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Arbeitsvertrag von 1993, in dem unter "sonstige Bestimmungen" ergänzt wurde, dass abweichend von § 4 (Thema Kündigung) die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen gilt. 2. ... Leider kenne ich die Inhalte des Manteltarifvertrages nicht, so dass mir die dort aufgeführten Kündigungsfristen auch nicht bekannt sind.
4.7.2011
1528 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Marion Deinzer
Nach der Probezeit gilt im übrigen eine beiderseitige Kündigungsfrist von vier Wochen. Für beide Vertragsparteien verlängert sich die Kündigungsfrist bei entsprechender Betriebszugehörigkeit im Rahmen der gesetztlichen Regelungen ... ... Habe ich eine Kündigungsfrist laut BGB §622 Absatz 1 von vier Wochen oder beträgt diese mehr, weil wie obenstehend für "beide Vertragsparteien" die Frist verlängert wird.

| 5.5.2008
2286 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen. Die Kündigungsfrist ist grundsätzlich für beide gleich. ... Wie lange ist die Kündigungsfrist, wenn ich (AN) kündige?

| 28.5.2013
379 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Da meine Betriebszugehörigkeit unter 2 Jahren liegt, würde dies ein Kündigungsfrist von 2 Wochen bedeuten. ... Laut diesem würde sich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende ergeben (§ 2 Ziff. 2.) ... Von welcher Kündigungsfrist kann ich ausgehen?

| 10.2.2008
12513 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Ich befinde mich zurzeit in einem unbefristeten Arbeitsverhältniss mit einer vertraglichen Kündigungsfrist von 6 Monaten zum Monatsende. ... Meine Frage: hat die Elternzeit Einfluß auf die Kündigungsfrist? ... Kann ich damit die vertragliche Kündigungsfrist von 6 Monaten umgehen?

| 16.4.2012
2946 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Laut meines Arbeitsvertrags betraegt die Kuendigungsfrist vier Wochen zum Quartalsende. ... Nun erwaege ich eine Kuendigung des Arbeitsvertrages wegen Arbeitsplatzwechsel, will aber vorab die noetigen Kuendigungsfristen wissen. ... Andererseits darf die Kuendigungsfrist des Arbeitnehmers nicht groesser als die groesser als die des Arbeitgebers sein.

| 3.9.2016
| 28,00 €
323 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Kevin Winkler
Diese möchte meine Kündigungsfrist wissen, weshalb ich mir den Arbeitsvertrag genauer angeschaut habe. Dort steht geschrieben: "Das Arbeitsverhältnis kann im Übrigen von beiden Parteien unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden, der Arbeitnehmer verpflichtet sich eine Kündigungsfrist von drei Monaten im Kündigungsfall einzuhalten." Wie ich jetzt aber die Gesetzeslage als Laie verstanden habe, darf die Kündigungsfrist für den AN nicht länger sein, als für den AG, was in diesem Fall der Fall wäre.

| 9.7.2009
1155 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach einer Beschäftigung von mehr als fünf Jahren giltbeiderseitig eine Kündigungsfrist von sechs Monaten zum Monatsende. Verlängert sich die Kündigungsfrist nach dem Gesetz für "das Unternehmen", so gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für die Kündigung des Arbeitnehmers. ... Nun meine Fragen: Welche Kündigungsfrist gilt aktuell für mich?

| 9.1.2014
410 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Wundke
Im Vertrag steht, dass die Kündigungsfrist 12 Wochen beträgt. ... Die Frage wäre nun, kann ich derzeit noch zum 31.01.2014 gehen, da hier der befristete Vertrag ausläuft oder zählt hier schon die 12 Wochen-Kündigungsfrist, da der Vertrag ab 01.02.14 unbefristet ist?

| 22.1.2012
2527 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, wie der Betreff schon sagt, habe ich eine Frage zu meiner vertraglichen Kündigungsfrist. ... "Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist für die Kündigung durch den Arbeitgeber gilt auch für den Arbeitnehmer." ... Welche Kündigungsfrist muss in diesem Fall angesetzt werden?
29.9.2016
| 25,00 €
317 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die Probezeit endet am 30.09.16 Am 15.09.16 habe ich eine Kündigung erhalten: Wir kündigen Ihnen hiermit das Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist. ... Meine Frage: Gilt die 3 Monate Kündigungsfrist immer oder nur nach der Probezeit?
9.6.2015
591 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Anja Möhring
Die verlängerten Kündigungsfristen gelten für beide Parteien. ...'''''''' Laut 622 habe ich als Arbeitnehmer eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, sprich einen Monat zum 1. oder 15. hin. Heißt das jetzt für mich,das mit verlängerten Kündigungsfristen für beide Parteien., ich auch die drei Monate als Kündigungsfrist ansehen muß ?
29.8.2012
1077 Aufrufe
Meines Wissens nach beträgt die Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit drei Monate. ... Bei einer längeren Beschäftigungsdauer erhöht sich die beiderseitige Kündigungsfrist nach den gesetzlichen Bestimmungen." ... Also gehe ich davon aus, dass meine vertragsgemäße Kündigungsfrist außerhalb der Elternzeit nunmehr zwei Monate zum Quartalsende beträgt.
123·25·50·75·100·125·150·161