Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.656
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

2.559 Ergebnisse für „Kündigungsfrist Kündigung“


| 19.10.2009
1960 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich bin im 6ten Monat meiner Kündigungsfrist, in welcher von beiden Seiten mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden kann. Ich bin erst im 6ten Monat (es ist also keine Kündigung mehr möglich offiziell) darüber informiert worden, dass a) keine Gehaltserhöhung stattfinden wird, b) keine Beförderung stattfinden wird, c) der Bonus für das Geschäftsjahr nur einem Betrag von X entspricht, ich d) einem anderen Bereich zugeordnet werde als geplant (diese Information gab man mir schon früher und ich habe eingewilligt, jedoch konnte ich nicht in eben diesem Bereich arbeiten und ihn kennenlernen, da man mich zunächst auf diverse Seminare geschickt hatte). ... Kann es sein, dass ich hier nicht mehr rauskomme (nächstmögliche Kündigung wäre erst zum 31.3. da nur quartalsweise gekündigt werden kann, nicht aber zum 31.12.)?

| 18.8.2014
763 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Am 14.08.14 sagt mir mein Arbeitgeber das er mich betriebsbedingt Kündigen müsse und das ich die Kündigung am nächsten Tag also am 15.8 erhalten würde. ... Ich bin der Meinung das ich weil ich länger als zwei Jahre beschäftigt war eine Kündigungsfrist von einem Monat habe. ... Meine frage ist nun hat mein Arbeitgeber die Kündigungsfrist eingehalten?
29.8.2012
1086 Aufrufe
Meines Wissens nach beträgt die Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit drei Monate. ... Bei einer längeren Beschäftigungsdauer erhöht sich die beiderseitige Kündigungsfrist nach den gesetzlichen Bestimmungen." ... (Bei einer Frist von zwei Monaten müßte die Kündigung ja noch während der Elternzeit erfolgen.)

| 9.1.2009
6335 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich befinde mich in einem Angestellten-Verhältnis, unbefristeter Arbeitsvertrag, ohne Probezeit, 4 wöchige beidseitige Kündigungsfrist. ... Kündigung erhalten, Hamburg, 02.01.09-----Unterschrift Ag/Arbeitnehmer"..... ... Kündigung per 15/28.
9.4.2008
2770 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frau hat Mitte Januar Ihren Job gekündigt, der Arbeitgeber war zunächst der Auffassung dass die Kündigung nicht fristgerecht erfolgt ist, hat dann die Kündigung aber akzeptiert (schriftlich haben wir jedoch nichts). ... Die Kündigungsfrist war/ist übrigens 6 Monate zum Kindergartenjahresende das heißt im Extremfall 1,5 Jahre von Kündigung bis Arbeitsende. ... Meine eigentliche Frage ist aber, gibt es eine Möglichkeit die Kündigung wieder rückgängig zu machen?
26.9.2015
473 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die gesetzlich geregelten Verlängerungen der Kündigungsfristen sind auch vom Arbeitnehmer bei Kündigungen gegenüber dem Arbeitgeber einzuhalten." ... Welche Kündigungsfrist gilt nun für mich als Arbeitnehmer? ... Falls die gesetzliche Kündigungsfrist gilt - ist dort die Betriebszugehörigkeit zum Zeitpunkt der Kündigung (<5 Jahre) oder zum Zeitpunkt des Ausscheidens (>= 5Jahre) entscheidend?
11.11.2010
2051 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Soweit dem Arbeitnehmer aufgrund gesetzlicher oder tariflicher Vorschrift nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden darf, gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für eine Kündigung seitens des Arbeitnehmers. Eine verspätet zugegangene Kündigung gilt als Kündigung für den nächstzulässigen Zeitpunkt. ... Der AN ist 7 Jahre beim AG beschäftigt und möchte nun zum 31.12.2010 wegen eines anderen Jobs kündigen.Wäre dies als fristgerechte Kündigung zu werten oder kann sich der AG auf die in 2. genannte "verlängerte Kündigungsfrist" berufen?

| 8.12.2013
721 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der neue Arbeitsvertrag enthält leider eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. ... Also z.B. am 10 März meine Kündigung los schicken und sagen ich kündige ordentlich zum 30 April? Eine zweite Frage habe ich zur Formulierung meines Arbeitsvertrags, der keine Bindung an einen Tarifvertrag enthält: Bezüglich der Kündigungsfrist ist genau ein Passus eingefügt: ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Kündigungsfristen Eine Kündigung ist nur unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende zulässig.

| 16.2.2009
11119 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ist eine Kündigung des ersten Praktikumsvertrages weit vor Arbeitsantritt möglich? Was passiert ihr, wenn in dem ersten Vertrag z.B. eine Kündigung VOR Beginn des Praktikums ausgeschlossen ist? ... Oder was passiert, wenn in dem Vertrag Kündigungsfristen genannt sind?
26.5.2009
1610 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun entdeckte ich in meinem Arbeitsvertrag folgenden Passus: - Nach Ablauf einer Probezeit sind für das Arbeitsverhältnis die jeweils für die Rechtsform des Vertrages gesetzlich gültigen Kündigungsfristen maßgebend. Jede Verlängerung der gesetzlichen Kündigungsfrist zugunsten des Arbeitnehmers wirkt auch in gleicher Weise zugunsten des Arbeitgebers. - Ist diese Regelung rechtens? Welche Kündigungsfrist gilt für eine Kündigung durch mich als Arbeitnehmer?
15.3.2011
1895 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hallo, ich möchte gerne meinen Arbeitgeber wechseln und bin mir nicht sicher, welche Kündigungsfrist für mich gilt. ... Die gesetzliche Kündigungsfrist ist eine andere, 2 Monate zum Monatsende. ... Und wann müsste die Kündigung dem Arbeitgeber vorliegen, damit ich zum 1.
24.10.2016
| 51,00 €
110 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Elena Ronimi
Mir wurde nun am 06.10.2016 zum 31.12.2016 gekündigt, die Kündigung ist nicht begründet, sondern bezieht sich auf §622 BGB. ... Des weiteren bekam ich folgendes "Angebot" von meiner Chefin: Widerruf der Kündigung zum 31.12.2016, stattdessen Kündigung zum 30.11.16 und Freistellung vom 31.10. - 30.11.2016.
16.3.2016
424 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Ich möchte alsbald mein jetziges Arbeitsverhältnis durch eine ordentliche Kündigung beenden und habe die Frage welche Kündigungsfrist für mich gilt. ... Der AG hätte eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Ende des Kalendermonates. ... Ist dem so oder ist §11 nichtig und es gilt nur die gesetzliche Kündigungsfrist?

| 1.9.2014
387 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ivo Glemser
In meinem Arbeitsvertrag steht: "Nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung nur unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen zulässig. Jede Kündigung bedarf der Schriftform". ... September 2005 Fragen: 1) ich gehe doch richtig in der Annahme, dass die Kündigungsfristen für eine Kündiung durch den ArbeitGEBER zwar 3 Monate (da mehr als 8 Jahre Betriebszugehörigkeit) betrüge, für eine Kündigung durch MICH (also den ArbeitNEHMER aber die 4 Wochen-Frist anzuwenden ist - oder?
9.2.2017
| 51,00 €
106 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Elena Ronimi
Da sich in meinem Arbeitsvertrag die Klausel befindet, dass sich die arbeitnehmerseitige Kündigungsfrist an die gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber anlehnt, habe ich also eine Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende. ... Meine Kündigung ist also nach wie vor zum 31.03.2017 rechtswirksam. ... Kann ich eine Bestätigung der Kündigung beim Arbeitgeber einfordern ?
19.11.2012
2425 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von A beträgt drei Monate zum Monatsende. ... Meine konkreten Fragen: - Wie verhält es sich mit den Kündigungsfristen während der Elternzeit, wenn während der Elternzeit zu einer Kündigung und Betriebsschließung kommt und entsprechend dem Arbeitnehmer A fristgerecht (drei Monate zum Monatsende) gekündigt wird? ... Werden dann die drei Monate der Kündigungsfrist dann an die Elternzeit hintendrangeschlagen&#x2F;ausbezahlt, obwohl es Unternehmen Z dann mutmaßlich nicht mehr gibt?

| 15.2.2015
2207 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Silke Meeners
Hallo, in meinem Arbeitsvertrag wird unter dem Punkt "Kündigung" geschrieben: "Es gelten die tariflichen Bestimmungen und Fristen". ... Wenn ich kündigen sollte, welche Kündigungsfrist habe ich? Was steht im Tarifvertrag unter dem Punkt "Bestimmung und Fristen" zum Thema Kündigung?
18.10.2010
2960 Aufrufe
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. ... c) Oder kommt es auf das jeweilige Szenarium an, Bsp.: * Im Januar wäre bei beiden Regelungen die Kündigung zum 31.03. möglich. * In der ersten Februarhälfte wäre gem. Arbeitsvertrag die Kündigung zum 31.03. möglich (6 Wo bis Quartalsende), lt.
123·25·50·75·100·125·128