Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.561
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

394 Ergebnisse für „Frist Fristlose“


| 7.3.2013
839 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Arbeitgeber im Laufe der Probezeit ohne Angaben von Gründen mit einer Frist von 14 Tagen das Arbeitsverhältnis kündigen. Frage: Kann ich nach der Probezeit aus Krankheitsgründen Fristlos oder mit welcher Frist selbst kündigen?

| 22.12.2008
18953 Aufrufe
Gibt es eine Frist in der man, nach Bekanntwerden der Gründe für die Arbeitsunfähigkeit, kündigen muss? ... Reicht das wenn man innerhalb dieser 14 Tage das Arbeitsverhältnis zum Monatsende kündigt, oder muss man innerhalb dieser 14 Tage fristlos gekündigt haben?

| 28.3.2014
567 Aufrufe
Innerhalb der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden, unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung (befristetes Probearbeitsverhältnis)." Meine Frage ist nun, ob wir dem Mitarbeiter fristlos kündigen können? ... Welche Form müssen wir bei der fristlosen Kündigung einhalten.

| 28.4.2009
10947 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Man auch schon in einer kur war und sich hat betrieblich versetzten lassen ... aber trotzdem nicht besser wurde, kann man dann eine außerordentliche kündingung (fristlos) machen ?? ... wenn ich heute kündige dann 4 wochen frist oder wie lange ??

| 28.11.2006
2026 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Wundke
Ich könnte jetzt eine fristlose Küdigung provozieren (ob ich die dann wirklich bekomme, ist die spannende Frage), wobei mir egal ist, ob ich ein Zeugnis, eine Abfindung oder irgendwas bekomme.
7.1.2015
591 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Eine daraufhin erfolgte fristlose Kündigung ist offenbar unwirksam. In diesem Fall hätte wohl eine Kündigung mit 14-tägiger Frist erfolgen müssen.

| 18.7.2008
3686 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Folgender Fall: Arbeitnehmer schließt kürzlich Vertrag mit Firma. Besonderheiten: - er bleibt Freiberufler, wird nicht angestellt - der Vertrag ähnelt ansonsten stark typischen Angestelltenverträgen. Die Art der Arbeit ist auch, wie bei Angestellten, eine sich regelmäßig wiederholende mit täglicher Vollzeit-Präsenz am Arbeitsplatz - unterzeichnet wurde: beide Seiten beachten eine Kündigungsfrist von mindestens 2 Monaten. - mündlich (leider nicht schriftlich!)
12.7.2012
1168 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Und dadurch hat die Firma einen finanziellen Schaden von ca. 10.000-15.000€ je Woche Welche Gründe könnten zu einer fristlosen Kündigung führen?
6.8.2015
658 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Fristen? ... Fristlos?

| 25.11.2012
670 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich wartete schrieb Mail ,erhielt nie Antwort bis am 21 per mail auf diesen 15 wo die fristlose Kündigung erfolgen sollte ,hatte 14 Tage dazu gerchnet und mich freigestellt. ich machte darauf aufmerksam ,dass dies so nicht ginge (Schriftform, 14 Tage frist) Am 23 erhielt ich pe4r Boten einen Brief folgenden Inhalts Kündigung Diese Kündigung war auf den 15 rückdatiert, wieder 14 Tage hinzugerechnet und sieht das Dienstverhälnis zu diesem Zeitpunkt als beensdet an. das kann es ja nicht geben, das ich erst was unterschreiben soll am 15 was einer fristlosen Kündigung gleichkommt, dann nichts höre bis zu denm mail und dann eine fristlose Kündigung erhalte (mit 15.11, die man ja zurückgezogen hatte ) und wieder14 tage zu dem 15 hinzurechnet und dfas Dienstverhältnis zum 29.11 als beendet betrachtet, Zudem ist die stundenaufstellung falsch sowie die Abrechnung. In meinen Augeb´n läßt sich hier nicht mal feststellen ob man mich fristlos kündigen will oder fristgerecht.Als PDL muß die dame hier Bescheid wissen. Da ich nicht mal weiß ob nun fristlos-fristgerecht sehenich auh keine automatische Umwandlung in eine F fristgerechte Kündigung als gegeben, da man ja zweimal mit sofortiger Wirkung gekündigt hat bzw wollte ,dann das gleiche rückzudatieren wiederum n mit sofortiger Wirkung die Kündigung ausspricht und dann meint man hätte mit 14 Tagen auf den 15 hinzugerechnet rechtswirksam geküncdigt erscheint mir mehr als kurios..Ich möchte also auf festtellung klagen, dass das Dienstverhältnis unbefristet weiterbesteht und eine fristgerechte Kündigung nach §622 BGB .Gründe für eine fristlose Kündigung sind nicht gegeben.
23.5.2014
553 Aufrufe
Ich möchte bei meiner Firma fristlos kündigen. ... "hiermit kündige ich den Ausbildungsvertrag den ich am xx.xx.xxxx mit Ihnen abgeschlossen habe gemäß §22 Abs.2 Nr.1 BBiG fristlos.

| 28.9.2010
2649 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Joachim
Die Frist mir das mitzuteilen war abgelaufen , ich setzte ihr eine erneute FRist , die morgen abläuft.
25.10.2009
9520 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Die Arbeitsbedingungen waren für mich aber schon nach kurzer Zeit so unzumutbar, das ich das Arbeitsverhältnis, das auch nur mündlich abgeschlossen wurde, schriftlich am 12.10. fristlos gekündigt habe. ... Ich habe darauf heute nochmals schriftlich gekündigt (mit einer Frist von 2 Wochen) und auch freiwillig auf alle Gehaltsansprüche verzichtet.
6.7.2005
2894 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Frage 1: können wir, da das Kündigungsschutzgesetz auf uns ja nicht zutrifft, jedem Mitarbeiter fristlos und ohne Angabe von Gründen kündigen ? ... Antwort 1 kündigen bzw. welche Fristen müssen eingehalten und welche Gründe müssen angegeben werden ?

| 29.3.2007
4288 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Simone Sperling
Montag ist die Frist abgelaufen. ... Wenn nein, wie lange muß eine erneute Frist sein? ... Für eine fristlose Kündigung ist sein Vergehen nicht ausreichend, erst eine vorangegangene Mahnung rechtfertigt die fristlose Kündigung.

| 10.7.2007
7809 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Kann ich hierdurch fristlos kündigen? ... Bin ich bei einer fristlosen Kündigung zu einer Übergabe verpflichtet? ... Wie formuliere ich am besten meine fristlose bzw. einvernehmliche Kündigung und in welcher Form sollten hier Fristen gesetzt werden?

| 21.8.2010
1976 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nun erhielt ich am 18.08 ein Einschreiben, mit meiner Fristlosen Kündigung. ... Probezeit/Kündigung - Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit, in der das Arbeitsverhältnis von beiden Teilen mit einer Frist von (1 Monat durchgesrtichen, ersetzt durch) "sofort" zum Monatsende gekündigt werden kann. ... Durch eine fristlose Kündigung würde ich eine drei monatige Sperre beim Arbeitsamt erhalten.

| 11.12.2009
1575 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Betreff: Kündigung / Praktikumsvertrag Guten Tag, folgender Sachverhalt: Am 01.12.2009 habe ich ein Praktikum für eine innerbetriebliche fachübergreifende Weiterbildung (Internship) begonnen. Ich habe diesbezüglich einen Praktikumsvertragder auf 1 Jahr beschränkt ist bei einem Unternehmen unterschrieben. Mir wurde zwischen Tür und Angel am ersten Praktikumstag (1.12.2009 gegen Mittag) der Vetrag zum Unterschreiben vorgelegt, d.h. ich habe ihn zum ersten mal richtig gelesen, nachdem er unterschrieben war und ich bereits meine Stelle angetreten hatte.
123·5·10·15·20