Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.825
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

219 Ergebnisse für „Frist Befristung“

6.12.2015
292 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist, ohne dass es einer Kündigung bedarf" "Im Übrigen gelten die Bestimmungen Ihres befrist. Arbeitsvertrages" Meine Fragen: -Ist durch die Zusatzvereinbarung aus dem „Zweckbefristeten Arbeitsvertrag" (Das Arbeitsverhältnis endet mit der Zweckerreichung) ein „kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag" geworden (Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist)? ... -Habe ich eine Chance als AN das als ungültige Befristung vor dem Arbeitsgericht durchzubekommen?
1.3.2010
2946 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ist - wenn dem so ist - der Übergang in einen unbefristeten Vertrag in bestimmten Fristen anzuzeigen? Welche Fristen wären das in dem o.g. konkretem Fall? ... Eine weitere Frage bezieht sich auf die ggf. bevorstehende neuerliche Verlängerung: Ist eine nochmalige Befristung (z.B. als Befristung mit sachlichem Grund) möglich?

| 25.12.2009
3360 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Die Befristung selbst ist unstrittig. Jetzt heißt es im Arbeitsvertrag: "Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist (Anmerkung:31.3.2010), wenn es nicht vom Arbeitgeber ausdrücklich verlängert wird."

| 22.2.2012
1563 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Maike Domke
Ich habe nun drei Fragen dazu: 1) Gilt die Befristung nach WissZeitVG auch für drittmittelfinanzierte Stellen an der Uni (ich möchte jetzt ein 3-jähriges DFG- Projekt beantragen, das bis August 2015 laufen würde)? ... Gilt für mich dann die zweijährige Verlängerung in Bezug auf die Befristung, sprich verlängert sich die Frist auf acht Jahre nach der Promotion (März 2017)? 3) Ich war in der Zeit nach der Promotion für 9 Monate arbeitslos, verlängert sich die Frist damit - also auf 6 Jahre und 9 Monate?

| 25.8.2016
| 25,00 €
217 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Kevin Winkler
Zu meiner Verwunderung stellte ich fest, dass der Neue Vertrag eine erneute Befristung für ein Jahr inne hatte, jeweils zwei Identische Exemplare, Unterschrieben, eins für mich eins für den Arbeitgeber. ... Was hat es mit diesen 3 Wochen Frist des Arbeitnehmers auf sich um Einspruch einzulegen?
8.8.2005
1764 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Kah
Es folgte eine weitere Befristung im September 03 welche jetzt endgültig am 28.07.2006 endet. ... Wie würde es da nach Ablauf der Frist mit einer Weiterbeschäftigung in dem Unternehmen aussehen?
24.11.2010
2122 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
In einer mir vorliegenden "Mustervorlage" (Arbeitsrecht für Arbeitgeber, Bährle, Linde Verlag, Auflage 2007, S. 264) ist darin keine Passage für Probezeit oder Kündigungsmöglichkeit vor Ablauf der Befristung vorgesehen.

| 28.8.2011
1627 Aufrufe
Danach folgte Fortsetzung bei X2 befristet vom 01.07.10 bis 31.12.10 und erneute Befristung vom 01.01.11 bis 30.06.11 nach § 14 Abs. 2 TzBfG. ... Eine Entfristungsklage muss man innerhalb von einer Frist von drei Wochen nach dem fristgerechten Ende des Arbeitsverhältnisses vor dem Arbeitsgericht geltend machen. Lief die Frist bereits nach dem 30.06.11 oder läuft sie ab dem 07.09.11?
24.2.2015
627 Aufrufe
Folgende Ausführungen bezüglich Kündigungsfristen sind im Ursprungsvertrag vertraglich festgehalten: "Ungeachtet der Befristung des Arbeitsverhältnisses sind beide Parteien berechtigt, das Arbeitsverhältnis jederzeit unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartal ordentlich zu kündigen."

| 7.8.2009
3780 Aufrufe
Hallo! Aktuell befinde ich mich in einem befristeten Arbeitsverhältnis für 3 Monate. Jedoch habe ich bisher noch keinen Vertrag erhalten.
17.3.2008
1348 Aufrufe
Guten Tag, ich bin im Krankheitsfall überaschend vom Auslaufen meines bis zum 31.03.2008 befristeten Arbeitsvertrages (zweite Befristung) benachrichtigt worden. ... Meine erste Frage: Da es keinen Beweis für dieses "Tür und Angel Gespräch" gibt, kann ich dies sicher beim Arbeitsgericht nicht anbringen - gibt es eine vorgeschriebene Frist, in dieser der Arbeitgeber das Ende des befristeten Dienstvertrages nachweißlich ankündigen muß?
1.8.2009
7623 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Das Arbeitsverhältnis ist nach § 14 Abs 2 TzBfG befristet ohne Angabe von Gründen bis zum 30.09.2009 (kalendarische Befristung) und wurde mit dem Ergänzungsvertrag vom ??.06.2009 ordnungsgemäß verlängert bis zum 31.01. 2010, womit die nach dem Paragraphen längstmögliche Befristung für ein kalendarisch befristetes Arbeitsverhältnis erreicht wäre. ... Frist abgelaufen?

| 28.1.2016
584 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Raphael Fork
Um 15 Uhr nachmittags wird X zum Unterschreiben der neuen Befristung (1 Jahr) zur Personalbteilung gerufen. ... Frist bis zum nächsten Morgen wird vom Arbeitgeber gesetzt. ... Hat X durch das Unterzeichnen der neuen Befristung (2 Tage nach Ablauf des Vertrages) etwas falsch gemacht oder ist diese erneute Befristung so oder so ungültig?

| 13.3.2007
10233 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wird das Anstellungsverhältnis nach Ablauf der Probezeit einvernehmlich fortgesetzt, so geht es in ein Anstellungsverhältnis auf unbestimmte Zeit zu den in diesem Anstellungsvertrag geregelten Bedingungen über, das beiderseits unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund mit einer Frist von x gekündigt werden kann. ... Wie könnte eine bessere Formulierung aussehen, die meine Berfürchtung hinsichtlich der Befristung ausräumt?

| 26.2.2015
370 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Andrea Krüger-Fehlau
Nach der Befristung wurde der Vertrag in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umgewandelt, mit einem Zusatzvertrag, betitelt als "Nachtrag zum Anstellungsvertrag vom xx.xx.2011" In dem DIN-A- 4 Blatt stehen keine Kündigsfristen drin. Es wurden lediglich drei Punkte benannt, mit dem Titel: Ad § 2 Beginn und Befristung Ad § 3 Arbeitszeit Ad § 13 Sonstiges ( Die Parteien sind sich darüber einig, dass Änderungen und Ergänzungen dieses Vertages zur ihrer Wirksamkeit der Schriftform bedürfen) Meine Frage: Gilt für die Entfristung die Kündigungsfrist des befristeten Vertrages oder gilt die gesetzliche Kündigungsfrist? Der Wortlaut aus dem befristeten Vertrag ist: „Während der Befristung ist eine ordentliche Kündigung (…) mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende möglich.".
19.5.2009
16007 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis beiderseitig mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. ... Die ordentliche Kündigung vor Ablauf der Befristung ist ausgeschlossen. ... Von dem letztgenannten Grundsatz gibt es folgende Ausnahmen: Der Arbeitsvertrag oder ein auf das Arbeitsverhältnis anwendbarer Tarifvertrag lassen die ordentliche Kündigung auch vor Ablauf der Befristung zu.

| 10.4.2014
2679 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ungeachtet der vereinbarten Befristung kann dieser Arbeitsvertrag unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden. 3. ... In dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis von beiden Vertragspartnern mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. 4.

| 19.8.2014
388 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Das Arbeitsverhältnis kann - auch während der Dauer einer Befristung - beiderseits unter Einhaltung der gesetzlichen Frist gekündigt werden. Ist die Probezeit vereinbart, kann während dieser unbeschadet von beiden Seiten mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. 2. ... Das Arbeitsverhältnis kann für beide Seiten ordentlich mit einer Frist von 3 Monaten, immer zum 15. oder Ende eines Monats gekündigt werden.
123·5·10·11