Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.472
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

439 Ergebnisse für „Frist Befristeten“

16.9.2008
4680 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Hallo, seit 01.04.08 befinde ich mich in einem auf 2 Jahre befristeten Anstellungsverhältnis. ... " Ich habe nun gehört, dass sich befristete Arbeitsverträge nicht ohne weiteres kündigen lassen. ... Darf ich meinen Vertrag einfach mit einer vierwöchigen Frist kündigen?

| 16.4.2017
| 40,00 €
73 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Das Arbeitsverhältnis ist auf die Dauer von 3 Monaten befristet. 2. ... Falls keiner der Vertragspartner innerhalb der Probezeit mit der Frist von einem Monat kündigt, verlängert sich der Anstellungsvertrag stillschweigend bis zum 31.03.2015. ... Die Kündigung des befristet abgeschlossenen Arbeitsvertrages muss sechs Wochen zum Quartalsende erfolgen. 2.
6.12.2015
291 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist, ohne dass es einer Kündigung bedarf" "Im Übrigen gelten die Bestimmungen Ihres befrist. Arbeitsvertrages" Meine Fragen: -Ist durch die Zusatzvereinbarung aus dem „Zweckbefristeten Arbeitsvertrag" (Das Arbeitsverhältnis endet mit der Zweckerreichung) ein „kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag" geworden (Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist)? ... Es wirkt für mich eher nach einer Standard-Verlängerung eines sachgrundlosen kalendermäßig befristeten Arbeitsvertrages in den ersten 2 Jahren.
16.2.2011
4186 Aufrufe
Zur Zeit bin ich noch in einem befristeten Arbeitsverhältnis bis ende Juni 2011. Nun steht in meinem befristeten Arbeitsvertrag wörtlich: "$2 Probezeit Kündigungsfristen Eine Kündigung ist unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen zulässig. ... Habe ich mit dieser Formulierung die Möglichkeit vorzeitig und ordentlich zu Kündigen, oder ist mit "gesetzlichen Fristen" umgangssprachlich die Rede von "eine Kündigung ist aufgrund eines befristeten Arbeitsverhältnisses nicht möglich"?

| 28.8.2011
1626 Aufrufe
Ich habe vom 03.01.09 bis 02.01.10 einen befristeten Arbeitsvertrag nach § 14 Abs. 2 TzBfG mit der Agentur für Arbeit X1 erhalten. ... Eine Entfristungsklage muss man innerhalb von einer Frist von drei Wochen nach dem fristgerechten Ende des Arbeitsverhältnisses vor dem Arbeitsgericht geltend machen. Lief die Frist bereits nach dem 30.06.11 oder läuft sie ab dem 07.09.11?
14.6.2011
5682 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Maike Domke
Bis zum Ablauf der Probezeit ist das Arbeitsverhältnis befristet und endet daher mit Ablauf der Probezeit. Während der Probezeit können die Vertragspartner das Arbeitsverhältnis ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. ... Mir ist die Regelung bezüglich der Probezeit und der Fristen klar.
2.4.2012
1261 Aufrufe
Er besitzt einen befristeten Arbeitsvertrag für ein Jahr. Davor war er in einem weiteren befristeten Arbeitsvertrag für 2 Jahre angestellt. Der Mitarbeiter klagt nun auf Frist zum Monatsende.

| 12.7.2011
1096 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ein befristeter Arbeitsvertrag v. 1.11.1999 bis 31.10.2000 enthält eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende. Nach dem 31.10.2000 ging der befristete Arbeitsvertrag ohne einen neuen Vertrag in einen unbefristeten Vertrag über (§15 Abs.5 TzBfG). Gilt nun weiterhin die Kündigungsfrist von 4 Wochen oder die Fristen gem. §622 BGB?
4.12.2010
4585 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mal in Folge einen befristeten Arbeitsvertrag unterschrieben. ... Das verstehe ich so: Ich darf mit 6 Wochen Frist zum Monatsende kündigen. ... Mit welcher Frist darf ich kündigen?
28.2.2011
1640 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Angestellte ein Probearbeitsverhältnis auf 6 Monate in einem größeren Betrieb (ca. 50 Angestellte) Im Anschluß an den Probearbeitsvertrag erhielt ich einen befristeten Arbeitsvertrag für weitere 6 Monate. ... In diesem befristeten Arbeitsvertrag wird angegeben, daß beiderseits mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden kann. ... Meine Fragen: Darf der Arbeitgeber das befristete Arbeitsverhältnis kündigen?

| 14.5.2007
2625 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, gern möchte ich von Ihnen wissen, ob es sich bei der folgenden Vertragsklausel um einen befristeten Vertrag handelt (speziell die Probezeit), oder ob dieser von Beginn an komplett unbefristet ist: "Die ersten sechs Monate der Beschäftigung gelten als Probezeit. Nach Ablauf dieser Frist verlängert sich das Beschäftigungsverhältnis auf unbestimmte Zeit, längstens jedoch bis zum Ablauf des Monats, in dem der Angestellte das gesetzliche Rentenalter erreicht."
15.7.2015
327 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Andrea Krüger-Fehlau
Der Vertrag ("außertariflich befristeter Anstellungsvertrag") startete zum 16.06.14. "Der Vertrag ist befristet bis zum 15.06.2016 und endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Das Arbeitsverhältnis kann mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende eines Kalendervierteljahres gekündigt werden, es sei denn, der jeweils gültige Manteltarifvertrag sieht längere Kündigungsfristen vor.
24.11.2010
2121 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Bezüglich des dann abzuschliessenden Arbeitsvertrages ist es meiner Kenntnis nach so, dass wir einen befristeten Vertrag für die Dauer der Elternzeit abschliessen müssten. ... Natürlich ist mir bekannt, dass es in einem befristeten Arbeitsvertrag mit Kündigungen eben schwierig ist. ... Dürfen wir in so einen Vertrag eine Art Probezeit vereinbaren oder müssten wir dann z.B. einen separaten Befristeten Arbeitsvertrag zur Probearbeit abschliessen?

| 13.3.2007
10232 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, im Arbeitsvertrag meines potentiellen neuen Arbeitgebers steht folgende Klausel zur Laufzeit des Vertrags: Der Anstellungsvertrag beginnt am xxx und ist auf die Dauer der Probezeit von sechs Monaten befristet. ... Wird das Anstellungsverhältnis nach Ablauf der Probezeit einvernehmlich fortgesetzt, so geht es in ein Anstellungsverhältnis auf unbestimmte Zeit zu den in diesem Anstellungsvertrag geregelten Bedingungen über, das beiderseits unbeschadet des Rechts zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund mit einer Frist von x gekündigt werden kann. Nun habe ich folgende Fragen: Verstehe ich es richtig, dass ich anfangs einen auf sechs Monate befristeten Vertrag habe?

| 20.1.2010
1720 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Hallo, ich benötige fachlichen Rat bei folgendem Szenario: Aktuell habe ich einen auf 2 Jahre befristeten Arbeitsvertrag. ... 2) Falls dies nicht möglich ist und ich somit einen gültigen, unbefristeten Arbeitsvertrag ab 01.04. habe: Kann ich diesen neuen Vertrag bereits vor dem Antritt kündigen – also jetzt, während mein befristeter Vertrag noch läuft? Welchen Fristen müsste ich dabei einhalten?

| 24.4.2008
1269 Aufrufe
Sehr geherter Anwalt, sehr geehrte Anwältin, ich befinde mich seit 13 Monaten in einem auf 18 Monate befristeten Arbeitverhältnis und beabsichtige, eine neue Stelle anzutreten. ... Ist dies für mich gültig, oder kann ich auf den gesetzlichen Fristen bestehen, um somit früher aus dem Vertrag zu kommen?

| 25.8.2016
| 25,00 €
216 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Kevin Winkler
Ich habe im August 2015 einen befristeten Arbeitsvertrag für ein Jahr beim Unternehmen bekommen. ... Was hat es mit diesen 3 Wochen Frist des Arbeitnehmers auf sich um Einspruch einzulegen?
1.3.2010
2945 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen & Herren, ich wende mich an Sie mit folgendem Anliegen: Ich habe beginnend am 01.08.08 ein befristetes Arbeitsverhältnis begonnen. ... Ist - wenn dem so ist - der Übergang in einen unbefristeten Vertrag in bestimmten Fristen anzuzeigen? Welche Fristen wären das in dem o.g. konkretem Fall?
123·5·10·15·20·22