Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.559
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

schadhafte Autogasanlage


07.12.2008 22:18 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Ich ließ in mein Fahrzeug vor fünf Monaten eine Autogasanlage einbauen.
Nach zwei versuchten Nachbesserungen, funktioniert die
Anlage mittlerweile garnicht mehr.
Reicht es für eine Klage aus, den Defekt der Anlage zu bestätigen,
z.B. durch andere Fachwerkstätten,
oder muß ich beweisen, daß der Defekt von Anfang an bestand?
Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe bei der Beantwortung Ihrer Frage davon aus, dass Sie davon ausgehen, dass der Mangel in der Autogasanlage selbst und nicht in der Montage derselben liegt.

1.
Den Mangel selbst müssen Sie im Falle einer Klage nur dann beweisen, wenn der Mangel vom Beklagten bestritten werden würde. Dies ist jedoch regelmäßig der Fall. Der Beweis kann z. Bsp. durch ein gerichtliches Gutachten erbracht werden.

2.
Ob Sie beweisen müssen, dass der Mangel von Anfang bestanden hat, hängt von der Einordnung des Vertragstyps ab. IdR handelt es sich bei Verträgen mit KFZ-Werkstätten um Werkverträge. Danach müssten Sie beweisen, dass der Mangel bereits bei Übergabe bestanden hat.

3.
Ist der Mangel innerhalb von 6 Monaten aufgetreten und handelt es sich um einen Kaufvertrag und waren Sie als Vertragspartner Verbraucher, wird gem. § 476 BGB vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war.

Der BGH hat im Urteil vom 3. 3. 2004 - VIII ZR 76/ 03 festgestellt, dass es für die rechtliche Einordnung des Vertragsverhältnisses als Kaufvertrag (mit Montageverpflichtung) oder als Werkvertrag darauf an, auf welcher der beiden Leistungen bei der gebotenen Gesamtbetrachtung der Schwerpunkt liegt. Dabei ist vor allem auf die Art des zu liefernden Gegenstandes, das Wertverhältnis von Lieferung und Montage sowie auf die Besonderheiten des geschuldeten Ergebnisses abzustellen.

4.
Ich rate Ihnen daher einen Rechtsanwalt mit der Prüfung des Vertrages mit der KFZ-Werkstatt zu beauftragen um festzustellen um was für einen Vertragstyp es sich handelt.

Unabhängig davon rate ich Ihnen in jedem Falle dazu einen Rechtsanwalt mit der Klage gegen die KFZ Werkstatt zu beauftragen, um den Erfolg Ihrer Klage nicht durch formale oder taktische Fehler zu gefährden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55151 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Frage war sehr aufschlussreich, wir sind sehr zufrieden. Das Problem wurde verständlich aufgeschlüsselt und umfangreich beantwortet. Der Anwalt war professionell neutral freundlich. Ich würde diesen Anwalt ... ...
5,0/5,0
Sehr schnelle und verständliche Antwort. War mir eine große Hilfe. Jederzeit gerne wieder! ...
5,0/5,0
Bin auf den Erfolg gespannt, aber ich denke es passt alles. Sehr schnell und ausführlich beantwortet. Nur zu empfehlen... ...