Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.920 Fragen, 59.611 Anwaltsbewertungen
450.527
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

private schulden


16.10.2004 15:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

bereits in den jahren 1999/2000 habe ich meinem damaligen freund einen betrag von 5000€ geliehen.
da er zu diesem zeitpunkt bereits einen bankkredit laufen hatte, bat er um aufschiebung der bezahlung.
bis heute wurde ich immer mit ausreden und guten worten abgespeist.
im juni 2003 ließ ich ihn dann einen schuldschein unterschreiben, auf dem er einwilligte, ab diesem zeitpunkt monatlich 50€ zu überweisen. er unterschrieb. aber auch danach hörte ich nur ausflüchte (arbeitsplatzwechsel...).
auf dem schuldschein ist seine adresse enthalten (evtl. nicht mehr aktuell), meine adresse, das jahr, in dem das geld geliehen wurde, das datum der unterschrift sowie die zusicherung der monatlichen zahlung. seine unterschrift ist allerdings eine mischung aus druck und schreibschrift (nicht sehr individuell).
auf meine nachfragen reagiert er inzwischen nicht mehr.

habe ich eine chance auf erfolg, mein geld durch einen anwalt wiederzubekommen(z.B. lohnpfändung) oder übersteigen die anwaltskosten den wert bzw. ist es unwahrscheinlich mit diesem schuldschein etwas zu erreichen?

(ich habe bei der auxilia eine privatrechtsschutzversicherung. ist die erstberatung dann kostenlos?)
16.10.2004 | 16:36

Antwort

von


2 Bewertungen
Sehr geehrte Fragestellerin,

selbstverständlich können Sie gegen Ihren ehemaligen Freund vorgehen. Zunächst könnte er noch einmal vorgerichtlich durch ein Anwaltsschreiben zur Zahlung aufgefordert werden. Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung gehe ich davon aus, dass Sie Ihren Anspruch auch beweisen können.

Sollte keine Zahlung erfolgen, könnte hier ggf. eine so genannte Urkundsklage, mit der man sehr schnell einen Titel bekommen kann, eingereicht werden, sofern sich Ihr Anspruch aus dem Schuldschein ergibt. Aus diesem Titel könnte dann die Zwangsvollstreckung betrieben werden, z.B. auch eine Lohnpfändung durchgeführt werden.

Gerne stehe ich Ihnen für die Durchsetzung Ihres Anspruches zur Verfügung. Nehmen Sie in diesem Fall bitte mit mir telefonisch Kontakt auf, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Da Sie nach Ihren Angaben rechtsschutzversichert sind, werden aller Voraussicht nach auch keine Kosten auf Sie zukommen.

MfG

Michael Wieck
Rechtsanwalt

Anwaltskanzlei
Wieck Zimmermann & Koll.
Lavesstr. 79
30159 Hannover

Tel.: 0511-3577106
Fax: 0511-35771071
e-mail: wieck@wieck-zimmermann.de


ANTWORT VON

Hannover

2 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Bankrecht, Steuerrecht, Stiftungsrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53799 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
sehr hilfreich! ...
3,6/5,0
Die Beantwortung der ersten Frage erfolgte teilweise, die zweite Frage wurde gar nicht beantwortet. ...
4,8/5,0
Prima Arbeit, kurz prägnant und zielgerichtet. ...