Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

nicht erbrachte Reparatur


09.10.2004 10:37 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Guten Tag!
Ich habe folgendes Problem: ich habe am 23.9.04 einen Installateur bestellt um folgende Arbeiten in meiner Küche aus zuführen:1) ein defektes Absperrventil an einer Spültisch-battterie erneuern, 2.) zwei Griffe an Absperrventilen erneuern und 3.) einen defekten Ablaufschlauch vom Geschirrspüler zu ersetzen.
Punkte 1.) und 2.) sind ordnungsgemäß erledigt worden.
Punkt 3.) entwickelte sich etwas komplizierter:
der Installateur begann den defekten Teil des Kunststoffschlauches mit einem ca 30 cm langen Gummischlauch und div. Schlauchschellen an der defekten Stelle (am Traps) zu ersetzen, obwohl er mir dabei schon erklärte, dass der Schlauch porös sei. Später wurde dann auch der Geschirrspüler von der Wand gerückt um festzustellen, dass ein Austausch nicht möglich ist, da der Schlauch in die Maschine führt.
Nach insgesamt zwei Stunden verabschiedete sich der Installateur mit den Worten nun sei alles in Ordnung.
Wir setzten ca. eine Stunde später den GS in Betrieb. Dabei trat Wasser beim Abpumpen aus dem Anschlussstück am Traps aus. Ich habe daraufhin den Installationsbetrieb angerufen, und der Firma mitgeteilt, dass die Reparatur des Abwasserschlauches nicht erfolgreich war.
Später stellten wir auch noch die Waschmaschine an, und auch dabei trat Wasser aus, dass im Traps hinüber in den Schlauch des Geschirrspüler spritze.
Wieder informierte ich die Installationsfirma, die den Monteur noch einmal vorbeischickte. Dabei stellte er fest, dass er einen Dichtungsring vergessen hatte einzusetzen. Nun setze er auch noch zusätzlich eine Scheibe vor den Geschirrspülschlauch. Er wies darauf hin, dass wir den GS jetzt nicht benutzen können und empfahl uns den Quelle Kundendienst zu beauftragen den Abwasserschlauch zu tauschen ( ist auch geschehen: ca. 20 min Arbeitszeit und 131 €).
Die Installationsfirma stellte mir folgendes in Rechnung:
20,48 € für die Ventile (1.+2.)
13,86 € für Material Schlauchreparatur (wurde nach Reklamation gestrichen) und insgesamt
2,5 Std. Arbeitszeit à 36,20 € = 90,50 € (wurde nach Reklamation auf 2 Std. =72,40 € geändert
ant. Werkstattwagenkosten 4.-- € (alle Beträge netto).
Im Kopf der Rechnung heißt es: Den defekten Ablaufschlauch vom Geschirrspüler instand gesetzt. Das defekte Oberteil von der Spültischbatterie ersetzt und die Griffe an den Absperrventilen ausgewechselt. Anlagen auf Funktion und Dichtheit kontrolliert.

Ich bin nun der Meinung, dass ich eine erfolglose Reparatur, die m.E. auch nicht sehr schwierig ist (s.a. Quelle Kundendienst), nicht bezahlen muss. Der Installateur hätte von vorne herein erkennen müssen, dass er den Schlauch nicht selber tauschen kann.
Ich möchte die Arbeitszeit kürzen von jetzt 2 Std. = 72,40 € auf 0,75 Std. = 27,15 €.
Vielen Dank für Ihre Anwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Lieber Ratsuchender,

die Lösung Ihres Problems liegt nahe: Sie haben -juristisch gesprochen- einen Werkvertrag mit dem Installateur geschlossen. Das heißt, der Installateur schuldet Ihnen nicht nur eine Dienstleistung, sondern einen ganz konkreten Erfolg; das ist hier der Ersatz des defekten Ablaufschlauches.

Dieser Erfolg ist nicht eingetreten. Für eine nicht erfolgte Reparatur müssen Sie deshalb auch nichts zahlen. Normalerweise müßten Sie jetzt dem Installateur noch Gelegenheit geben, die Reparatur fachgerecht durchzuführen. Dies hat sich aber mit dem Verweis des Installateurs auf den Quelle-Kundendienst erledigt.

Sie können deshalb die Rechnung um die Beträge kürzen, die auf den Versuch, den Ablaufschlauch zu reparieren, zurückzuführen. Zahlen Sie nur den restlichen Rechnungsbetrag und legen Sie dem Installateur kurz dar, worauf die Kürzung zurückzuführen ist.

Viel Erfolg ! Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax. 04941 60 53 48
e-mail info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER