Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.963 Fragen, 59.630 Anwaltsbewertungen
450.626
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 5 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

negative Ebay Bewertung: Händler droht mit Anwalt


07.10.2004 23:19 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



am 13.08.2004 habe ich bei EBAY eine GPS Maus und ein passendes Kabel im Wert von ca. 90 Euro ersteigert, die ausdrücklich für den Palm Tungsten geeignet sind. Die Ware wurde bei einem gewerblichen Händler ersteigert, der nach eigenen Angaben "ausschließlich Neuware mit 24 Monaten Gewährleistung" verkauft.

Im Ebay Angebot waren AGB´s verlinkt:
http://members.ebay.de/ws2/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=*****

Leider mußte ich nach der Lieferung feststellen, das das mitgelieferte Kabel nicht an meinem PDA passte. Der Stecker rastete mechanisch nicht ein - und war somit unbrauchbar. Das Kabel war außerdem mit Palm M550 beschriftet - sollte aber laut Angebot mit beiden PDA´s kompatibel sein.

Nach einer Emailankündigen / Frage nach Umtausch wurde mir lediglich die Rückabwicklung angeboten. Ich konnte den Artikel zurücksenden und habe auch Teile meines bezahlten Kaufpreises rückerstattet bekommen. Der Händler behielt vom Kaufpreis
ca. 10 Euro wegen "erheblicher Gebrauchsspuren" an dem PDA-Kabel ein.

Das Kabel wurde von mir nur ein mal in den PDA gesteckt und dann wieder vorsichtig verpackt - anders hätte ich den Mangel auch nicht feststellen können.

Da ich die Gebrauchsspuren nicht nachvollziehen kann/konnte bot mir der Händler an, persönlich vorbeizukommen (!!) und mir das Kabel anzuschauen.

Eine Email des Händlers aus dem Mailverkehr:
----------------------------------------------
Sehr geehrter Herr XXXXXXX,

das Fernabsatzgesetz ist dazu da, daß Sie eine erhaltene Ware wir normal im Fachgeschäft anschauen und prüfen können.
Dadurch würden keine so deutlichen Gebrauchspuren zustande kommen. Deshalb die der Einbehalt des Differenzbetrages.

Sie haben selbst beim Kauf der Ware diesem Sachverhalt zugestimmt.

Die Ware ist für uns durch Ihre Gebrauchspuren absolut unverkäuflich geworden.

[..]
------------------------------------------------

nun, da ich mich nicht wegen 10 Euro streiten wollte habe ich die Sache auf sich beruhen lassen - obwohl m.E. der Händler den Differenzbetrag nur einbehalten dürfte, wenn das Produkt durch extremen/unsachgemäßen Gebrauch erheblich beschädigt ist.

Um meinen Eindruck des Geschäfts jedoch zu dokumentieren, habe ich am 09.09.2004 dem Händler eine schlechte (rot) Bewertung mit dem Text eingestellt:

-> Habe Artikel 5XXXXXXXX5 gekauft. Leider wegen Defekt zurückgeschickt - Allerdings wurden mir Gebühren berechnet.


am 05.10.2004 erhielt ich dann folgende Mail:

------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr XXXXXXX,

die von Ihnen bezüglich der Transaktion über den ersteigerten GPS-Empfänger erteilte Bewertung habe ich per eMail meinem Rechtsanwalt zur Prüfung vorgelegt.

Die Prüfung über Ihre Bewertung führte zu folgendem Ergebnis:

Die Aussage, dass wir Sie zur wir unrechtmässig 10 Euro einbehalten hätten ist falsch..

Das Anschlußkabel hat nachweisliche Gebrauchsspuren. Das Anschlußkabel liegt hier zu Prüfung vor.

Offensichtlich sind Sie sich der Tragweite Ihrer in einem öffentlichen Forum abgegebenen und nachweislich unwahren Äußerungen nicht bewusst!

Ich fordere Sie deshalb auf, die von Ihnen abgegebene unwahre und geschäftsschädigende Bewertung zurückzunehmen. Für die Rücknahme setze ich Ihnen eine Frist bis zum 12.10.04.

Sollten Sie bis zum genannten Termin die Bewertung nicht gelöscht haben, werde ich die Angelegenheit durch meinen Rechtsanwalt gerichtlich verfolgen lassen. Nach dem entsprechenden Gerichtsurteil kann ich dann Ihre Bewertung von Ebay entfernen lassen.

Vorsorglich möchte ich Sie darauf hinweisen, das die dann anfallenden Kosten selbstverständlich Ihnen in Rechnung gestellt werden. Nach Bedarf auch mit Klage.

Hochachtungsvoll

*****
*****
------------------------------------------------

In der Bewertung des Händlers habe ich gesehen, das schon mehrere (ca. 3) Bewertungen zurückgezogen wurden - ich vermute das der Händler mehrfach mit dieser Art der Kommunikation gearbeitet hat.

Weiterhin habe ich im Internet ein Urteil des AG Koblenz vom 02.04.2004 (142 C 330/04) gefunden, was (soweit ich es verstanden habe) das Recht auf die freie Meinungsäußerung in den EBAY-Foren bekräftigt, solange keine persönlichen / unwahren Anschuldigungen im Text enthalten sind.

-> http://www.jurpc.de/rechtspr/20040217.htm

Nun zu meinen Fragen:

1) Hatte der Händler Recht, wenn er den Betrag einbehält?

2) Ist die Bewertung rechtlich bedenklich?

3) Ist die Drohung mit dem Anwalt ernst zu nehmen oder nur ein Druckmittel?

4) welche Konsequenzen / Kosten drohen mir sofern der Händler die Sache seinem Anwalt übergibt? (Ich habe keine Rechtsschutzversicherung)

5) Auf was würde der Anwalt klagen?

7) welche Empfehlung geben Sie mir?
a) Bewertung zurücknehmen
b) meinen Anwalt vorab verständigen
c) keine Reaktion, und bei Eintreffen von Post eines
Anwalts/Gerichts einen Anwalt einschalten

Vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe.
Lieber Ratsuchender,

ich möchte Ihre Fragen wie folgt beantworten:

1. Nach Ihrer Schilderung ist der Einbehalt der 10,- EUR unzulässig. Sie haben sich -juristisch gesprochen- für eine Wandelung des Kaufvertrages, also die Rückabwicklung, entschieden. Bei dieser Gestaltung muß natürlich auch der gesamte Kaufpreis rückerstattet werden. Eine Ausnahme bestünde nur dann, wenn Sie selbst einen gewissen Nutzen aus der Kaufsache gezogen hätten, etwa mit einem gekauften PKW gefahren wären. Dies aber ist nicht der Fall. Spuren am Kabel, die durch den eigentlich vorgesehenen vertragsgemäßen Gebrauch, entstehen, sind ebenfalls kein Grund, Ihren Anspruch auf Rückzahlung zu schmälern. Nur wenn Sie tatsächlich fahrlässig Schäden am Kabel verursacht haben, wäre dies der Fall. Dieser Sachverhalt liegt aber nach Ihren Angaben nicht vor.

2.-5. Die Rechtsprechung hat sich in letzter Zeit häufiger mit dem Versuch auseinandersetzen müssen, ebay-Bewertungen zu ändern. Hierbei kristalliert sich die Linie heraus, daß grundsätzlich das Recht auf freie Meinungsäußerung natürlich auch eine negative Bewertung, die dann auch deutlich ausfallen darf, deckt. Ausnahmen sind allein Bewertung, die vorsätzlich falsch sind oder beleidigenden Inhalt haben. Insoweit ist Ihre Bewertung, wie Sie sie wiedergeben, durch die obige Rechtsprechung gedeckt.
Ob die "Drohung", einen Anwalt einzuschalten ernsthaft gemeint ist, kann ich von hier aus natürlich nicht bewerten. Schlimmstenfalls würden Sie auf Rücknahme der Bewertung verklagt werden. Die Prozeßkosten haben Sie dann allerdings nur im Falle einer Niederlage zu tragen, im Falle des Obsiegens trägt der Gegner die Kosten vollständig. Das Prozeßrisiko liegt, da die Rechtsprechung regelmäßig keinen hohen Streitwert in diesem Punkt annimmt, bei ca. 300 - 500 EUR.

7. Ob Sie den Streit ausfechten wollen, ist natürlich Ihre Entscheidung. Für den Fall eines streitigen Verfahrens haben Sie, Ihre Schilderung zugrundegelegt, gute Karten. Sofern tatsächlich ein Anwalt eingeschaltet wird, sollten Sie diesem den Sachverhalt noch einmal aus Ihrer Sicht schildern.
Im übrigen hat Ihr Gegner ja nach den ebay-AGB auch die Möglichkeit, selbst eine Stellungnahme zu der negativen Bewertung abzugeben.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße,
Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax. 04941 60 53 48
e-mail info@fachanwalt-aurich.de
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Viele rechtliche Hintergründe haben wir schon selbst im Voraus klären können. Dennoch erfolgte eine sehr schnelle Beantwortung, die leider nur unsere Befürchtung unterstrich ... ...
5,0/5,0
Gut erklärt.Besten Dank. ...
5,0/5,0
Die Bewertung von Herrn Raab ist absolut TOP, und zwar aus 2 Gründen: 1.) Sehr rasche Beantwortung inkl. der Nachfrage innerhalb weniger als einem Tag. 2.) prägnante, klare ... ...