Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ladung zum strafantritt hilfe justizfehler?


17.11.2004 21:12 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



hallo
ich habe hier nun folgendes problem!!!!
ich habe vor geraumer zeit zwei bewährungswiederrufe erhalten auf die ich auch fristgerecht einspruch eingelegt habe.die bewährungswiederufe habe ich nun erhalten wegen einer nichteinhaltung von arbeitsstunden in beiden fällen.so nun habe ich die ersten stunden erledigt.es sind noch die von der zweiten sache offen.nachdem die ersten stunden erledigt waren habe ich auch bescheid gekriegt das der einspruch auf die erste sache stattgegeben wurde und die bewährung ein jahr verlängert wurde.auf den einspruch auf die zweite sache habe ich keine antwort erhalten sondern nur aus dem nichts diesen srafantritt.ich hatte die beschwerden nun auf einen blatt zusammengefasst und die aktenzeichen untereinander geschrieben.kann es nun sein das mein anliegen übersehen wurde oder ist es normal das mann auf einen einspruch eine ladung und nicht erst einen beschluss kriegt?wie gesagt auf den ersteingegangenen beschluss ist rechtzeitig einspruch erfolgt.zudem soll ich für zwei monate bewährungswiederruf zwei monate in den geschlossenen vollzug obwohl es sich "nur" um schwarzfahren handelte.bitte dringend um hilfe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Tat könnte der Fehler daran liegen, daß Sie Ihren Einspruch eingelegt haben nur die eine Angelegenheit entschieden wurde. Hier ist zunächst zu fragen, ob zweite Einspruch bei dem zuständigen Gericht eingelegt wurde.

Sie sollten auf jeden Fall schnellstmöglich (!!) den Einspruch widerholen, verbunden mit einem Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand. Dort sollten Sie dann auch Beiziehung der Akte des ersten Einspruchs beantragen.

Hinsichtlich der Formulierung sollten Sie sich an einen Anwalt wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
---------------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 4747
http://www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER