Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
458.000
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

kl. Agentur


| 17.12.2008 15:45 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Sehr geehrte Damen & Herren,

da ich als Kunsthistorikerin schon länger in der Tourismusbranche als Toskana- Reiseleiterin für eine gr. Agentur arbeite, möchte ich nun persönlich eine Reise anbieten, organisieren und durchführen.
Ich würde also als Pauschalreise-Agentur arbeiten und möchte wissen, welche Pflichtversicherungen ich nach dem BGB abschließen muss und in welchem Rahmen ich für die Reisegäste haftbar bin.
Ich habe gehört, dass ich für event.Insolvenz einen Sicherungsschein brauche. Wieviel wird der mich kosten?
Brauche ich eine Firmenhaftpflicht? und wieviel kostet die?
Können Sie mir eine Versicherung empfehlen?

Da ich nur ein bis zwei Reisen im Jahr mit jeweils max. 12 Reisegästen anbieten möchte, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir einen Tipp geben könnten, wie ich die Versicherungen meiden, oder gering halten kann.

MfG
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben summarisch wie folgt beantworten:

Grundsätzlich sind Sie verpflichtet, einen Sicherungsschein gegen Insolvenzausfälle dem Kunden zu überreichen; die hierzu erforderliche Versicherung ist zwingend notwendig.

Darüber hinaus kann eine Haftpflichtversicherung sicherlich nicht schaden, ist aber nicht vorgeschrieben. Hierfür gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Versicherungsmöglichkeiten.

Über Kosten kann ich Ihnen keine Auskunft geben, diese müssen Sie mit dem Versicherungsunternehmen abklären. Oft gibt es Spezialtarife, wenn Sie einem Verband, wie dem DTV oder DRV angeschlossen sind. Auch gibt es für „Kleinveranstalter“ Sonderpolicen.

Eine umfassende Reiseveranstalter-Versicherung lasse ich Ihnen per Mail zukommen, möchte bereits hier aber darauf hinweisen, dass es sicherlich andere Anbieter gibt und hier nur eine (große) Spezialversicherung genannt wird.

Sie haften als Veranstalter für alle Mängel an der Reise, also auch für Mängel an der Unterkunft etc. Auf Sie finden die §§ 651 a ff. BGB volle Anwendung.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de
Bewertung des Fragestellers 19.12.2008 | 09:10


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 19.12.2008 4,2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr umfassend und verständlich beantwortet. Meine kostenlosen Rückfrage wurde in gleicher Art und Weise bearbeitet. Überaus beeindruckend war auch die Schnelligkeit der Beantwortung meines Anliegens .... ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr kompetente Antwort erhalten im Insolvenzrecht, mit Angabe eines BGH Urteils und dessen Veröffentlichung in der Kommentierung, sodass ich gegen einen Beschluss eine gut fundierte Begründung aufstellen kann. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
alle Fragen wurden beantwortet, hatte aber den Eindruck meine Angaben wurden nicht richtig gelesen (Höhenangabe der Tiefgarage von 2,10 im Vertrag lag ja mit Toleranz 2% innerhalb des von mir gemessenen Wertes. Hier war zu klären, ... ...
FRAGESTELLER