Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.022 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 5 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

handybetrüger


31.08.2004 15:34 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Hallo

Mein Mann und ich sind seit einiger Zeit Arbeitslos und haben deshalb natürlich auch Geldknappheit mit zwei Kinder uns so. Es kam so das mein Mann vor ca. 4 Monaten jemanden kennengelern hat der angeblich schon einige Gmbh s hat und vor hatte noch eine zu gründen bei der er meinem mann dann auch eine gute Stelle versprochen hat angeblich 2500 Brutto und nach ca. einem Monat meinte er das er noch 2 Handyverträge für 2 seiner Mitarbeiter bräuchte da man als Einzelperson aber nur 2 verträge von einer Handygesellschaft bekommen würde und er unbedingt o2 wollte und da schon 2 Verträge hat bat er meinen Mann für ihn diese Handyverträge zu machen ich weiss nicht warum mein Mann so naiv war ( warwahrscheinlich wegen des versprochenen guten jobs ) so etwas zu machen aber der Typ muss ihm das blaue vom Himmel versprochen haben er hat halt auch die ganze zeit auf super gut Freund gemacht immer zum Essen eingeladen und sowas. Er hat ihm auch versprochen unsere Kontonummer auf dem Vertrag Telefonisch oder Schriftlich wie auch immer in seine umzutauschen damit immer sofort alles von seinem Konto abgebucht wird und wir keine Probleme hätten , dass ist natürlich bis heute nicht passiert und die ersten Rechnungen gingen auch , so ca. 70 Euro die er dann nach 2-3 mal Erinnern auch bezahlt hat , nach kurzer Zeit , aber leider als es dann auch schon zu spät war haben wir dann erfahren das mein Mann wohl nie bei ihm Eingestellt wird und er auch schon wegen Betruges oder so 2 mal im Knast war noch dazu haben wir erfahren das er das wohl mit midestenst 10 anderen Leuten sogar welche aus unserem bekannten Kreis auch gemacht hat (das mit den handyverträgen mein ich natürlich ) ich kann nur sagen der hat sich bei uns und den leuten die wir kennen eingeschlichen wie eine Zecke jedenfalls kam es daraufhin mit ihm und meinem Mann zum Streit und wir haben sofort also zum 17.08.04 die Handys sperren lassen ich kann nur sagen gottseidank denn heute ist eine Rechnung von über 400 Euro gekommen und die ist nur von einem halben Monat. Jetzt haben wir Angst das er das nicht bezahlen will aber das muss er doch oder ?? Muss er uns auch weiterhin die Grundgebühr für den Rest des Vertrages bezahlen auch wenn wir die Handys gesperrt lassen ?? Ausserdem hatt er noch die Handys die es zu den Verträgen dazu gab die muss er doch auch aushändigen oder ?? Noch dazu kommt ja das er Persönlich garnicht mit den Handys telefonirt hat sondern er hat das Handy weitergegeben an einen dritten den wir nicht kennen !!
Ich hoffe sie können mir weiterhelfen
Erstmal liebe grüsse
Sehr geehrte Ratsuchende,

grundsätzlich haben Sie eine Anspruch auf Erstattung der Telefonkosten und der aufgelaufenen Grundgebühr. Ob Sie diese allerdings werden durchsetzten können ist meines Erachtens sehr zweifelhaft. Der Betrüger scheint ja doch eher mittellos zu sein. Gegenüber dem Mobilfunkbetreiber haften Sie allerdings auf die volle Summe der Telefongebühren und der Grundgebühr für die Laufzeit des Vertrages.

Sie können den Betrüger gegebenenfalls durch eine Strafanzeige unter Druck setzen. Sie sollten aber vorher prüfen lassen, ob die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Handyverträge eine dauerhafte Weitergabe der Handys an Dritte verbieten. Sie müssen nämlich davon ausgehen, daß im Zuge der Ermittlungen auch der Mobilfunkbetreiber von dem Vorgang informiert wird.

Sollte ein noch größerer Schaden entstehen sollten Sie deshalb unbedingt eine umfangreiche anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Zywicki

Rechtsanwalt
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...