400.985
Registrierte
Nutzer
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook

Kann der Vermieter mir einfach kündigen ohne eine Frist zur Beseitigung des Mangels zu setzen ?


| 27.02.2012 13:35 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers


| in unter 2 Stunden

Hallo mein Vermieter hat mir am 22. 2 eine fristlose Kündigung zum 29.2. In den Briefkasten geworfen das heißt es ist auch kein Post Stempel drauf. Der Grund ist die nicht beheizung der Wohnung da mirder Strom abgestellt wurde. Meine Frage kann der mir einfach kündigen ohne eine Frist zur Beseitigung des mangels zu setzen ? Was kann ich tun ? In 6 Tagen Wohnung finden und umziehen ist praktisch nicht möglich ... Danke im vorraus
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 2300 weitere Antworten zum Thema:
27.02.2012 | 14:39

Antwort

von

Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
124 Bewertungen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworte:

Auch wenn es grundsätzlich dem Mieter überlassen ist, wie er seine Räume beheizt, so ist er schon verpflichtet, für Temperaturen zu sorgen, die Schäden durch Frost, Feuchtigkeit oder Schimmelbildung verhindern.

Eine fristlose Kündigung kommt allerdings gem. § 543 BGB nur in Betracht, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Schon hieran bestehen erhebliche Zweifel, insbesondere da aktuell keine Kältewelle in Sicht ist, die eine kurzfristige Beeinträchtigung der Substanz oder Rohrbrüche etc. erwarten lässt.

Weiterhin ist in aller Regel eine vorherige Abmahnung erforderlich (§ 543 Abs. 3 BGB). Eine solche wäre hier nur entbehrlich, wenn eine Frist oder Abmahnung offensichtlich keinen Erfolg verspricht oder die sofortige Kündigung aus besonderen Gründen unter Abwägung der beiderseitigen Interessen gerechtfertigt ist. Beide Voraussetzungen sehe ich hier voraussichtlich als nicht gegeben an, das Sie ja durch entsprechende Zahlung auch die Stromversorgung wiederherstellen können (hierüber könnte man natürlich streiten, wenn bekannt ist, dass Sie hierzu auf absehbare Zeit nicht in der Lage sein werden).

Letztlich ist die Wirksamkeit einer Kündigung immer Frage des Einzelfalls, wobei nach Ihrer Schilderung viel für eine Unwirksamkeit der Kündigung spricht. Sie sollten sich hier auf jeden Fall unter Vorlage des Mietvertrages und Kündigungsschreibens anwaltlich beraten lassen. Da es nach Ihrer Schilderung vermutlich finanziell bei Ihnen derzeit nicht allzu rosig aussieht, haben Sie ggf. Anspruch auf Beratungshilfe. Damit würde Sie eine außergerichtliche anwaltliche Vertretung maximal 10,00 € kosten. Einen Beratungshilfeschein erhalten Sie unter Vorlage der Kündigung und Nachweise über Ihre Ein- und Ausgaben (Verdienstbescheinigung, Mietvertrag pp.) bei Ihrem Amtsgericht. Hiermit können Sie sodann einen Anwalt Ihrer Wahl aufsuchen. Gerne können Sie sich hier natürlich auch an mich wenden.

Selbst wenn die Kündigung berechtigt wäre, müsste der Vermieter, sofern Sie nicht auziehen, zunächst eine Räumungsklage erheben. Da diese allerdings erhebliche Kosten verursacht, würde ich wie gesagt dringend empfehlen, die Wirksamkeit anwaltlich prüfen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Arnd-Martin Alpers
Rechtsanwalt


Arnd-Martin Alpers, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 2012-02-27 | 15:29


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Beantwortung sehr freundliche Tipps "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 2012-02-27
4,8/5.0

Schnelle Beantwortung sehr freundliche Tipps


ANTWORT VON
Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Bielefeld

124 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008