Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
458.000
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

feuchte Wand


17.12.2008 17:57 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo,
meine Frage lautet wieviel Mietminderung ist erlaubt bei einer wie der Fachmann sagte "leicht feuchten" Wand im Schlafbereich?

Meine Mieterin meint sie könne 60% von der Gesamtmiete (Warmmiete inkl.Strom und Heizung) abziehen ist das richtig?

Laut Fachmann sind keine Sporflecken zu sehen bzw.es besteht keine Gesundheitsgefährdung oder sonstiges !



Mfg
Sehr geehrte Ratsuchende,


zunächst muss die Ursache geklärt werden, da gerade im Schlafzimmerbereich auch Kondensat aufgrund falschem Lüftungsverhaltens keine Seltenheit ist. Denn dann könnte gar nicht gemindert werden.

Liegt aber ein Minderungsgrund aufgrund eines Mangels der Wohnung tatsächlich vor, ist der minderungsbetrag tatsächlich von der Warmmiete prozentual zu berechnen; das ist also korrekt.

Die Höhe hängt von der Intensität der Beeinträchtigung ab, wobei das LG Hannover, WuM 1982, 183 aber nur 10% zugebilligt hat, das AG Lahnstein, WuM 1977, 227 ebenfalls 10% und LG Osnabrück, WuM 1989, 370 ebenfalls nur 10 % für angemessen hält.

Die genannten 60% sind daher deutlich überzogen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr umfassend und verständlich beantwortet. Meine kostenlosen Rückfrage wurde in gleicher Art und Weise bearbeitet. Überaus beeindruckend war auch die Schnelligkeit der Beantwortung meines Anliegens .... ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr kompetente Antwort erhalten im Insolvenzrecht, mit Angabe eines BGH Urteils und dessen Veröffentlichung in der Kommentierung, sodass ich gegen einen Beschluss eine gut fundierte Begründung aufstellen kann. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
alle Fragen wurden beantwortet, hatte aber den Eindruck meine Angaben wurden nicht richtig gelesen (Höhenangabe der Tiefgarage von 2,10 im Vertrag lag ja mit Toleranz 2% innerhalb des von mir gemessenen Wertes. Hier war zu klären, ... ...
FRAGESTELLER