Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eBay Versteigerung an Selbstabholer


04.10.2004 14:02 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Ich habe bei eBay einen Geschirrspüler versteigert. Als Versandart habe ich Selbstabholung an gegeben.
In der Auktion stand.
zitat"
Das Gerät wird nicht versendet sondern kann in Groß Oesingen (An der B4 zwischen Braunschweig und Lüneburg) abgeholt werden."
zitat ende.

Der Käufer hat das Gerät mit UPS abholen lassen. Das Gerät ist bei Ihm total defekt angekommen. UPS lehnt eine Schadensübernahme ab, mit der Begründung das die Maschine nicht gut genug verpackt war.

Sind wir nun wirklich für den Versand verantwortlich wenn wir die Sache an Selbstabholer versteigern und der dann einen Kurierdienst schickt?

Der Käufer droht jedenfalls mit rechtlichen Schritten.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

sie haben mit dem Käufer Selbstabholung vereinbart. Nun geht in dem Moment, in der Käufer die Sache - auch durch einen Spediteur etc. - abholen läßt die Gefahr des Untergangs, etc. auf diesen über.

Problematisch ist nur, daß die Gewährleistung so aussieht, daß innerhalb von 6 Monaten nach Übereignung davon ausgegangen wird, daß ein Mangel an der Kaufsache schon bei Übergabe bestand. Dann hat der Verkäufer verschiedene Rechte. Bei einem Privatkauf kann man die Gewährleistungsrechte zwar ausschließen, doch dies muß ausdrücklich geschehen sein. Haben Sie die Gewährleistung nicht ausgeschlossen, so müssen Sie beweisen, daß ein bestimmter Mangel nicht bestand.

M.E. haben Sie keinen Vertrag mit UPS, sondern Ihr Vertragspartner muß sich ggf. an UPS halten. Die Frage ist hier, ob UPS sich nicht hätte vorher vergewissern müssen, daß das Gerät ordnungsgemäß verpackt war.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt






FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER