Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zu unrecht erhaltener Schufa-Eintrag


03.12.2013 12:11 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Mathias F. Schell



Sehr geehrte Anwälte,

im September habe ich eine Rechnung über ca. 300€ der Firma Vodafone erhalten.
Da ich dort jedoch kein Kunde bin und in der Vergangenheit auch nicht war bin ich davon ausgegangen, dass es sich um Betrüger handelt und habe die Rechnung nicht bezahlt.
Als sich dann jedoch ein Inkassounternehmen bei mir gemeldet hat und und mir mit Vollstreckung gedroht wurde habe ich um mir weiteren Ärger und einen Schufa-Eintrag zu sparen die Rechnung blind bezahlt. Wie sich jetzt herausstellt hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen negativen Eintrag erhalten und dass obwohl ich nach wie vor überzeugt bin keine Vodafone Kunde zu sein.

Mein Anliegen besteht darin den meiner Meinung nach zu unrecht erhaltenen Schufa-Eintrag wieder gelöscht zu bekommen. Was für Möglichkeiten bieten sich hier noch an?

Beste Grüße,
Peter
Sehr geehrte Fragesteller/Ratssuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie des Einsatzes als ERST-Beratung gerne wie folgt beantworte:

1. Grundsätzliches

Zu einem negativen Schufa-Eintrag kann es kommen, wenn Sie Ihren vertraglich festgelegten Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

Auch eine unberechtigte Forderung kann in das Schufa-Verzeichnis eingetragen werden, wenn hiergegen kein Widerspruch eingelegt wurde. Hiervon ist in Ihrem Fall auszugehen.

Wird eine Rückzahlung unregelmäßig getätigt, also anders als im Vertrag vereinbart, so werden die Daten über diesen Vertrag nach drei Jahren gelöscht, sofern alles vollständig bezahlt wurde.

2. Mein Anliegen besteht darin den meiner Meinung nach zu unrecht erhaltenen Schufa-Eintrag wieder gelöscht zu bekommen. Was für Möglichkeiten bieten sich hier noch an?

Für die Löschung ist die Schufa nicht der richtige Adressat, weil die Schufa einen unberechtigten Eintrag nicht einfach rückgängig machen kann. Handelt es sich um einen falschen oder fehlerhaften negativen Schufa-Eintrag, dann müssen Sie sich direkt an das Unternehmen wenden, das diesen Eintrag veranlasst hat. Sie müssen sich also hierzu daher direkt an die Firma Vodafone wenden, weil diese die Eintragung verursacht hat.

Ihre schriftliche Aufforderung zur Schufa-Korrektur und Löschung des Eintrages senden Sie am besten per Einschreiben und Rückschein an Vodafone. In Ihrem Schreiben sollten Sie darlegen, warum der Schufa-Eintrag ungerechtfertigt ist und deshalb gelöscht werden soll. Schreiben Sie z.B., dass die Forderungen unberechtigt waren. Setzen Sie Vodafone in Ihrem Schreiben eine Frist zur Löschung des negativen Schufa-Eintrages. Sollte nach Ablauf dieser Frist keine Löschung oder Reaktion erfolgt sein, sollten Sie anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Es kann dann Klage auf Löschung bzw. Berichtigung des Eintrages erheben werden.

Wenn zudem eine besondere Eilbedürftigkeit besteht, weil ansonsten z.B. ein Kredit gekündigt wird, können sie die Löschung auch mit einer einstweiligen Anordnung bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht schnell durchsetzten.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen als rechtliche Orientierung im Rahmen der Erstberatung weitergeholfen.

Bitte beachten Sie, dass meine Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können. Der Umfang meiner Beratung ist dabei durch die zwingenden gesetzlichen Vorgaben des § 4 RVG begrenzt. Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung. Die Antwort dient lediglich einer ersten überschlägigen rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Natürlich können Sie mich in dieser weitergehenden Angelegenheit auch beauftragen. Ich bin gerne bereit, Ihre Interessen im Rahmen eines ordentlichen Mandatsverhältnisses zu vertreten. Dank Email, Fax und Telefon stellt auch die Vertretung über größere Entfernung kein Problem dar. Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.

Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
Mathias F. Schell
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 13.12.2013 | 10:05

Vielen Dank für Ihre Antwort,

bezüglich der irrtümlich getätigten Rechnung ist mir der Ärger mit Vodafone im Moment nicht Wert. Jedoch möchte ich nun über das Amtsgericht die Löschnug aus dem Schuldnerverzeichnis und die Löschung des Schufa-Eintrages beantragen und habe auch schon von Vodafone die Bestätigung, dass die Rechnung bezahlt wurde.

An welches Amtsgericht muss der Antrag gerichtet werden?
Jenes, welches die Titulierung der Forderung ausgesprochen hat oder das Ortsansässige?

Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.12.2013 | 11:17

Bis zum 31.12.2017 werden bereits bestehende Eintragungen bei den lokalen Vollstreckungsgerichten (Amtsgericht am Wohnort des Schuldners) weitergeführt. Deren Löschung muss dort beantragt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Schell, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER