Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.872 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 8 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wozu befähigt eine Generalvollmacht über den Tod hinaus?


20.10.2004 17:33 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

ich bin mit einer schwester inhaber einer generalvollmacht unserer mutter über den tod hinaus. ich habe weitere drei geschwister.
jetzt ist meine mutter verstorben und die meisten ausgaben beglichen.

wie kann ich bzw. meine schwester über das verbliebene bankguthaben verfügen?
ist dazu ein erbschein nötig?
muß die bank auch festgelegtes geld auf wunsch "verflüssigen"?
20.10.2004 | 17:52

Antwort

von


4 Bewertungen
Sehr geehrter Fragesteller,

da ich den Inhalt der Ihnen erteilten "Generalvollmacht über den Tod hinaus" nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob diese Sie - gemeinsam mit Ihrer Schwester - dazu ermächtigt, bestehende Konten aufzulösen, das entsprechende Guthaben zu erlangen und zudem Festgeldkonten zu kündigen.

Dies alles ist abhängig vom Inhalt der Vollmacht. Ggf. sollten Sie die Vollmachtsurkunde von einem Anwalt prüfen lassen.

Unabhängig davon stünden Ihnen und Ihrer Schwester die möglicherweise so erlangten Barmittel ohnehin nicht alleine zu.

Da Sie keine entgegenstehenden Angaben gemacht haben, gehe ich davon aus, dass kein Testament und kein Vermächtnis Ihrer verstorbenen Mutter existiert.

Dann bilden Sie und Ihre Geschwister eine Erbengemeinschaft hinsichtlich des Nachlasses; der Nachlass wird gemeinschaftliches Vermögen der Erben, § 2032 BGB.

Gemäß § 2033 BGB kann jeder Miterbe (nur) über seinen Anteil an dem Nachlass verfügen, solange es sich um Barmittel handelt. Über einzelne Nachlassgegenstände kann kein Miterbe eigenmächtig verfügen.

Grundsätzlich ist es ratsam, einen Erbschein zu beantragen. Dieser weist Sie und Ihre Geschwister als rechtmäßige Erben(gemeinschaft) aus und erleichtert sämtliche Rechtsgeschäft - auch solche mit der Bank.


Ich hoffe, Ihnen zunächst geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichem Gruß


Rüdiger Kuhn, Rechtsanwalt


ANTWORT VON

Minden

4 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...