Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.406
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsauszug


| 06.08.2017 14:18 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin verheiratet. Mein Mann und ich leben in einer Zugewinngemeinschaft. Wir wohnen in meiner von mir vor der Ehe erworbenen Eigentumswohnung. Da ich meinen Mann bis heute vergeblich aufgefordert habe, die Wohnung zu verlassen, lautet meine Frage. Was kann ich tun, damit mein Mann aus der Wohnung auszieht?
06.08.2017 | 14:49

Antwort

von


273 Bewertungen
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Allein aufgrund der erfolgten Trennung besteht nicht zwangsläufig ein Anspruch darauf, dass der Partner auszieht. Grundsätzlich haben beide Partner während des Trennungsjahres ein Recht, die bisherige Ehewohnung zu nutzen.

Nur wenn die gemeinsame Nutzung unzumutbar ist, z. B. wegen Gewalttätigkeiten oder erheblichen regelmäßigen Streitereien, können Sie die Zuweisung der Ehewohnung durch das zuständige Amtsgericht (Familiengericht) beantragen. In einem solchen Verfahren würden die beiderseitigen Interessen abgewogen, wobei dem Umstand, dass Sie Alleineigentümerin sind, zwar keine ausschließliche, aber doch eine nicht unerhebliche Bedeutung zukommt.

Es tut mir Leid, dass ich Ihnen keine für Sie angenehmere Auskunft geben kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Nachfrage vom Fragesteller 06.08.2017 | 17:06

Benötigt man ein Formular bei einem Antrag ans Familiengericht oder kann der Antrag formlos sein?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.08.2017 | 17:20

Sehr geehrte Fragestellerin,


gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Bei dem Antrag handelt es sich um einen Schriftsatz, in dem Sie also den Antrag auf Zuweisung der Wohnung formulieren und begründen müssen. Formulare gibt es hierfür nicht.

Im Hinblick auf die einzuhaltenden Formalien, insbesondere Beweisantritte und ähnliches, empfehle ich jedoch, einen ortsansässigen im Familienrecht erfahrenen Anwalt zu beauftragen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 06.08.2017 | 19:57


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort von Frau Holzapfel war präzise und verständlich. Sie konnte mir genau die rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen. Meine Nachfrage hat Sie ebenfalls zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Ich weiß jetzt, welchen Weg ich gehen muß, um mein Problem zu lösen."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.08.2017
5/5.0

Die Antwort von Frau Holzapfel war präzise und verständlich. Sie konnte mir genau die rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen. Meine Nachfrage hat Sie ebenfalls zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Ich weiß jetzt, welchen Weg ich gehen muß, um mein Problem zu lösen.


ANTWORT VON

273 Bewertungen

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht