Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.561
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnsitzabmeldung der von mir getrennt lebenden Ehefrau durch mich


| 28.12.2010 20:57 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler



Hallo.
Meine Frau hat unsere zwei Söhne und mich Anfang Dezember verlassen.
Kann ich meine von mir getrennt lebende Ehefrau von ihrem bisherigen Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt nun abmelden? Ich weiß, dass sie bei einer Freundin untergekommen ist.
Der Erstwohnsitz meiner Frau ist bislang das Haus in dem ich nun mit meinen beiden Söhne wohne. Für dieses Haus sind meine von mir getrennt lebende Frau und ich jeweils zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.

Vielen Dank für eine Anwort...

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Mit der Ab- bzw. Ummeldung Ihrer Frau haben Sie selber nichts zu tun, hierfür ist Ihre Frau selbst zuständig. Es ist fraglich, ob Ihr Einwohnermeldeamt eine Abmeldung akzeptieren würde, die nicht persönlich vorgenommen wird. Desweiteen sollten Sie die steuerliche Seite bedenken. Wenn Ihre Anfang Dezember ausgezogen ist, kann dies nur ein vorübergehender Zustand sein. Falls es bei der Trennung bleibt, dann könnte man sich darauf verständigen, dass die entgültige Trennung erst Anfang 2011 erfolgt ist. Dies hätte den steuerlichen Vorteil, dass Sie noch in 2011 vom Ehegattensplitting profitieren würden. Natürlich muss geachtet werden, dass alles "legal" bleibt, Sie sollten sich hier anwaltlich vertreten lassen. Wenn Sie Ihre Frau jetzt sofort abmelden, müsste Ihre Steuerklasse in jedem Fall ab dem 1.1.2011 auf I geändert werden.

Der Auszug ändert ohnehin am Rechtsverhältnis des Hauses zunächst nichts. Hier muss eine spätere Regelung im Rahmen des Zugewinns erfolgen, falls es bei der Trennung bleibt und später die Scheidung folgt.

Sie sollten also nichts überstürzen.


Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2010 | 21:34

Sehr geehrter Herr Wöhler.

Könnten Sie mir bitte noch eine Hausnummer nennen, wie hoch in etwa der Trennungsunterhalt sein wird. Eigenes Nettoeinkommen (jeweils ohne Kindergeld) ca. 3500.- (Steuerklasse III), das der Frau ca. 600.- (Steuerklasse V), wenn ein Kind (11) bei der Frau lebt und zwei Kinder bei mir (14 und 17).

Vielen Dank für die schnelle Beantwortung der bereits gestellten Frage und dieser Frage.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2010 | 22:01

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Eine genaue Berechnung ist hier natürlich nicht möglich, dies sollte anwaltlich überprüft werden.

Da Ihre Frau keinen Unterhalt für die beiden bei Ihnen lebenden Kindern zahlen kann, wäre Ihr Einkommen um den Unterhalt für die Kinder zu bereinigen. Diese Beträge sind bei Eingruppensgruppe 6: 374 €, 454 € x 2=1282 €. Es bleiben 3500 € - 1282 € =2218 €. 2218-600=1618 €.

1618 € * 3/7 =693 €. Der Anspruch Ihrer Frau wäre also 693 €.

Wie gesagt, ist das nur eine grobe Berechnung.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Fachanwalt für Familienrecht und Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 29.12.2010 | 12:41


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 29.12.2010 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Präzise Antwort auf die Fragestellung - Danke ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Bewertung konnte noch nicht abschließend erfolgen da ich noch eine Zusatzfrage hatte und diese noch nicht beantwortet wurde. Freundl. Grüße ...
FRAGESTELLER