Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wochendendarbeit


06.12.2016 09:08 |
Preis: 50,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Hallo,
in unserem Betrieb wurde ein Schichtmodell eingeführt, das wie folgt aussieht: Es wird Samstags und Sonntags Frühschicht von 6-14 Uhr gearbeitet und Sonntag Nacht von 22-6 Uhr Montag Morgen. Eine Genehmigung zur Sonntagsarbeit scheint vorhanden zu sein, obwohl der Samstag nicht ausgelastet ist durch fehlende Schichten in Samstag Spät- und Nachtschicht. Kann ich gezwungen werden, am Sonntagen zu arbeiten?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Sofern eine Genehmigung nach den Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes erteilt worden ist, kann Ihr Arbeitgeber von Ihnen grundsätzlich auch verlangen, sonntags zu arbeiten, wenn dies nicht im Tarif- oder Arbeitsvertrag ausdrücklich ausgeschlossen worden ist, vgl. Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 17.07.2008, Az. 9 Sa 20/08. Im dort entschiedenen Fall gab es bei einem schon langjährig bestehenden Arbeitsverhältnis keine Regelung der Sonntagsarbeit im Arbeitsvertrag, doch hat das Gericht eine entsprechende Einteilung zur Sonntagsarbeit als rechtens erachtet.

Eine Ausnahme von diesem Grundsatz in Ihrem Einzelfall erscheint nur dann denkbar, wenn aufgrund Ihrer persönlichen Situation eine völlig unzumutbare Belastung vorläge, was im Rahmen dieser Plattform jedoch nicht beurteilt werden kann. Sie sollten insofern einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Detailprüfung beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER