Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie ist das Umgangsrecht wenn man wie bei mir Sapanien lebt?


| 04.12.2014 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Guten Tag zusammen

Kurze schilderung: lebe seit 15 Jahren in spanien und bin Deutscher.
Habe einen 5 Jahre jungen Sohn mit einer Deutschen Staatsbürgerin und das geteilte
Soregerecht.
Jetzt war es immer so, das ich spätestens alle zwei Monate, Geburtstag und Uralub in Deutschland war um den kleinen zu sehen das war auch nie ein Problem solange ich
das gemacht und bezahlt habe was meine Exfreundin wollte, was ich auch belegen kann
wie Unterhalt, Flüge und extra Zahlungen.
Ich hatte mit ihr eine vereinbarung das ich den kleinen Weihnachten für mind. drei Tage
haben könnte um mit Ihm Weihnachten zu feiern was ich schon für wenig empfand ,aber jetzt weil sie mal wieder schlächte laune hat möchte sie das ich den kleine am 26.12 Mittags hole und am 28.12 Mittags zurück bringe was dann im endefekt 2 Tage sind und sie weiß genau das ich mit dem Auto komme um den kleinen zu sehen. Das Problem ist das sie mir immer droht das ich den kleinen dann nicht sehen kann wenn sie es will was ich nicht fair finde da ich immer für sie da bin wenn sie ein Problem hat und alles erdengliche schlucke des Friedens wille.Was ich gerne wissen möchte ist wie es Gesetzlich geregelt ist mit dem Umgangsrecht z.b. Kann er zu mir nach Spanien mit Begleitung meiner Mutter oder mir? wie ist die Ferienregelung oder Feiertagen? .
Da ich ja auch nur alle zwei Monate nach Deutschland komme und ich Ihn ja nicht jedes 2 Wochenende haben kann, wäre die Frage ob es dort eine regelung gebe um Ihn dafür eine Woche an einem stück zu betreuen und den Alltag mit ihm zu erleben .
Es wäre sehr nett wenn sie mir dabei helfen könnten, da ich auch kein ärger möchte sondern nur wissen will was meine rechte sind denn ich fühle mich total ausgenutzt.

Vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,

gern nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung:

Es gilt deutsches Recht. Sie haben Anspruch auf Umgang mit Ihrem Kind. Dieser Anspruch ist nicht unbegrenzt, sondern orientiert sich am Kindeswohl. Über die Art und Weise des Umgangs und dessen Umfang entscheidet im Streitfall das Gericht, wobei je nach Einzelfall die unterschiedlichsten Regelungen denkbar sind. In der Regel hat der nichtbetreuende Elternteil Anspruch auf Umgang an Wochenenden im 14tägigen Rythmus sowie drei zusammenhängenden Wochen in der Ferienzeit und natürlich an jeweils einem Tag an den hohen Festtagen. Die endgültige Regelung kann jedoch auch völlig anders aussehen.

Offensichtlich ist Ihr Umgangsrecht noch nicht gerichtlich festgestellt worden. Es wird Ihnen nichts anderes übrig bleiben, als genau das einzuleiten. Ansonsten sind Sie der Willkühr der Kindesmutter weiterhin ausgeliefert.

Das Sie im Ausland leben, wird besondere Berücksichtigung finden. In jedem Fall wird das Gericht darauf hinwirken, dass Ihr Kontakt zu ihrem Kind nicht abbricht. Derzeit lässt sich das Ergebnis eines Umgangsregelungsverfahrens in Ihrem Fall leider nicht vorhersagen.

Mit freundlichen Grüßen

Wundke
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 04.12.2014 | 22:45

Wo liegen die kosten ungefähr wenn sie den Fall übernehmen
würden?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.12.2014 | 08:05

Gerb bin ich bereit, für Sie eine gerichtliche Klärung herbeizuführen. Die Kosten richten sich nach dem Gegenstandswert (3000 €) und werden, insbesondere bei gütlicher Erledigung, bei da. 1000 € liegen.

Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte über meine Emailadresse.

Bewertung des Fragestellers 04.12.2014 | 22:47


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die rasche Antwort"