Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wettbewerbsverbot gültig oder nicht


| 06.01.2017 00:38 |
Preis: 60,00 € |

Arbeitsrecht



Guten Tag,

Ich würde mich beruflich gerne selbstständig machen,aber in meinem Vertrag stehen einige Klauseln gegenüber des Wettbewerbsverbot
Kann ich diese ignorieren und mich selbstständig machen?

1:Dem Arbeitnehmer ist es untersagt innerhalb von 12 Monaten nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Mittbewerb mit dem Arbeitgeber stehenden Betrieb ein neues Beschäftigungsverhältnis zu beginnen.
Außerdem ist es ihm untersagt in dem Tätigkeitsbereich des Arbeitgebers sich selbstständig zu machen.

2:Nebenabreden

Änderungen und oder Ergänzungen dieses Vertrages sowie Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Vereinbarung der Vertragsparteien.
Sollten gegenwärtige oder künftige Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit verlieren,so bleiben die übrigen Vertragsbedingungen hiervon unberührt.
Die Parteien sind in einem solchen Fall verpflichtet,die nicht rechtswirksamen Bestimmung durch eine neue zu ersetzen,die dem wirtschaftlichen Zweck der nicht rechtswirksamen Bestimmung am nächsten kommt.





Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Es kommt immer darauf an, ob die vom Arbeitgeber verwendeten Klauseln wirksam sind oder eben nicht.
Sollten die Klauseln jedoch wirksam sein, so steht Ihnen eine Karenzentschädigung zu. Sie können diese Klauseln aber dann nicht ignorieren, sonst drohen Ihnen ggf. Schadensersatzforderungen.

Bitte lassen Sie mir einen Auszug des Arbeitsvertrages zukommen, damit ich den genauen Wortlaut der Klauseln prüfen und Ihnen eine verbindliche Auskunft geben kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 06.01.2017 | 01:21

Guten Tag

Ich verstehe Ihre Antwort leider nicht konkret das was ich geschrieben habe wurde aus dem Arbeitsvertrag abgeschrieben.soll ich den Vertrag an die E-Mail Adresse schicken kommen noch weitere Kosten dan auf mich zu

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.01.2017 | 09:46

Wenn nur der abgeschriebene Satz im Vertrag steht, ist das Wettbewerbsverbot nachtvertraglich nicht wirksam.

Schicken Sie den Arbeitsvertrag an meine E-Mail Adresse. Es entstehen keine weiteren Kosten für die Prüfung.

Bewertung des Fragestellers 06.01.2017 | 16:35


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr zu empfehlen sehr freundlich schnelle Und eindeutige Antworten Den Rechtsanwalt Florian Brödel kann ich zu 1000% weiter empfehlen "
FRAGESTELLER 06.01.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER