Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.058
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Werkvertrag - Kündigung aus wichtigem Grund (hier: Fenster winterfest abdichten)


| 21.11.2008 15:42 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto



Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

Angebot eines Schreiners zum Abdichten von Fenstern in Höhe von € 600,-- vom 18.08.2008; meine schriftliche Auftragsbestätigung des Angebots vom 21.08.2008; seitdem kein Kontakt.

Schreiner empfiehlt sich in regelmäßigen Anzeigen in der örtlichen Presse als "Spezialist zum winterfesten Abdichten von Fenstern". Auf diese Anzeige hin wurde er von mir kontaktiert und es verstand sich von selbst, dass ich die Arbeiten vor Wintereinbruch erledigt wissen wollte.

Frage: Ist die Nichtkontaktaufnahme des Schreiners mit mir seit Auftragserteilung bis heute (heftiger Wintereinbruch) ein wichtiger Grund zur Kündigung des Werkvertrages? Ich habe meinerseits den Kontakt nicht gesucht.

Danke für Ihre Antwort im voraus.
Ich beantworte Ihre Anfrage auf der Basis des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Nach § 649 BGB können Sie einen Werkvertrag jederzeit kündigen. Der Unternehmer muss sich auf einen etwaigen Werklohnanspruch anrechnen lassen, was "er infolge der Aufhebung des Vertrags an Aufwendungen erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Arbeitskraft erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt."

Da er noch nichts getan hat, kann er folglich auch keinen Anspruch gegen Sie haben.

Teilen Sie ihm die Kündigung mit und gut ist.

Mit freundlichen Grüßen
Bewertung des Fragestellers 21.11.2008 | 16:09


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Kurz, knapp, gut. - Danke!"
FRAGESTELLER 21.11.2008 4,33/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55704 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell, war kurz und klar. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und detaillierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Danke, genau was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER