Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.554
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Wer darf Anweisungen erlassen?


29.10.2014 10:14 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Ein Disziplinarvorgesetzter erlässt eine Anweisung die besagt, dass man während der Arbeitszeit unter Kollegen nicht mehr privat sprechen darf.
Der Disziplinarvorgesetzte ist kein leitender Angestellter nach dem BetrVG, sondern gilt als normaler Arbeitnehmer.

In verschiedensten Texten finde ich immer wieder die Aussage, der Arbeitgeber kann eine entsprechende Anweisung erlassen. Da jedoch der Disziplinarvorgesetzte im Sinne des Gesetzes aber nicht der Arbeitgeber ist, sondern ein Arbeitnehmer der mit bestimmten Aufgaben betraut wurde stellt sich für mich die Frage ob sich hier der Disziplinarvorgesetzte nicht einwenig weit aus dem Fenster gelehnt hat.

Der Stellenbeschreibung ist nicht zu entnehmen, dass der Disziplinarvorgesetzte Anweisungen erlassen darf.

Es würde mich interessieren, ob hier nicht der "Machtbereich" des einfachen Vorgesetzten überschritten wird.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Delegationsrecht kann hier auf den Vorgesetzten vom Arbeitgeber übertragen werden. Ob hier das Recht auf den Disziplinarvorgesetzte übertragen wurde, kann ich nicht beurteilen. Die Bezeichnung als Disziplinarvorgesetzte spricht aber hierfür. Sie sollten daher bei Kollegen nachfragen, in wie weit der Disziplinarvorgesetzte Anweisungen geben kann. Besteht ein Betriebsrat, so steht diesem ein Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG zu.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56247 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gut. Ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gezielt und verständlich meine Frage beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent und ausführlich....Danke ...
FRAGESTELLER