Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.946 Fragen, 59.630 Anwaltsbewertungen
450.626
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 15 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Wehrdienst für über 25-jährige


30.11.2004 21:27 |
Preis: ***,00 € |

Verwaltungsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zur Wehrpflicht.

Meine Situation: Ich bin 26 Jahre alt, habe den Wehrdienst verweigert und mittlerweile schon 5 1/2 Jahre Ersatzdienst beim Technischen Hilfswerk abgeleistet. Die aktuelle Verpflichtungszeit hierfür beträgt 6 Jahre.

Meine Frage: Da ich neben meinem Beruf nun noch ein Studium angefangen habe, möchte ich wissen, ob bei einem vorzeitigen Abruch der Ersatzdienstzeit, die Bundeswehr noch auf mich zukommen wird oder kann? Muß das fehlende halbe Jahr in irgendeiner Form (evtl. zeitanteilig) nachgeholt werden?
Das Technische Hilfswerk gibt evtl. in solchen Fällen eine Meldung an das Kreiswehrersatzamt.
Vielen Dank im voraus!
Freundliche Grüße
Guten Abend,

grundsätzlich gilt die Befreiung vom Wehrdienst nur, wenn Sie Ihre sechsjährige Verpflichtungszeit beim THW auch voll ableisten. Sie laufen damit Gefahr, daß Sie von Zeiten der Bundeswehr zumindest zeitanteilig noch herangezogen werden.

Dies gilt allerdings nur, soweit nicht anderweitige Hinderungsgründe (Heirat, berufliche Unabkömmlichkeit) zwischenzeitlich eingetreten sind. Ganz sicher laufen Sie nur, wenn Sie Ihre THW-Zeit vollständig erfüllen. Da Sie ohnehin nur 120 Stunden jährlich ableisten müssen, sollte dies doch auch im Zusammenhang mit dem Studium noch möglich sein.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax. 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Viele rechtliche Hintergründe haben wir schon selbst im Voraus klären können. Dennoch erfolgte eine sehr schnelle Beantwortung, die leider nur unsere Befürchtung unterstrich ... ...
5,0/5,0
Gut erklärt.Besten Dank. ...
5,0/5,0
Die Bewertung von Herrn Raab ist absolut TOP, und zwar aus 2 Gründen: 1.) Sehr rasche Beantwortung inkl. der Nachfrage innerhalb weniger als einem Tag. 2.) prägnante, klare ... ...