Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ware wurde beschädigt angeliefert. Seit Rücksendung keine Reaktion des Verkäufers


13.12.2004 20:08 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Hallo,
ich habe am 23.10.04 eine PKW-Mittelarmlehne zu einem Preis von 55,-€ per Sofortkauf ersteigert. Die Ware wurde am 28.10.04 bereits beschädigt angeliefert. Seit meiner Rücksendung am 02.11.04 reagiert der Verkäufer (Handelsagentur) auf keine E-Mails bzw. Faxe noch auf Telefonanrufe ( es meldet sich nur der Anrufbeantworter).
Welche Möglichkeiten habe ich hier?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Anfragender,

da Sie noch immer hinter dem Vertragspartner her sind gehe ich davon aus, dass Sie Ihren Kaufpreis noch nicht zurück haben. Auch wenn dies im konkreten Fall zu spät ist, möchte ich Ihnen für die Zukunft raten, sich vorher Rat einzuholen, bevor Sie die Ware wegschicken und dann weder Ware noch Geld haben.

Was Sie tun sollen, hängt ein wenig davon ab, was Sie erreichen wollen:

1. Sie wollen eine Armstütze zum Preis von € 55,00?
Sie setzen dem Verkäufer schriftlich - am besten per Einwurfeinschreiben - eine Frist bis zum tt.mm.jjjj (5 Tage) mit der Aufforderung, Ihnen bis zu diesem Tag die gekaufte Armstütze zu liefern. Weiter müssten Sie darauf hinweisen, dass Sie nach Ablauf der Frist sich die Armstütze anderweitig besorgen und sich den Differenzbetrag als Schadensersatz von dem Verkäufer holen werden. Gleichzeitig müsste der Verkäufer die KOsten der dann notwendigen Einschaltung eines Anwaltes als Verzugsschaden tragen.

Nach Ablauf der Frist sollten Sie einen Anwalt einschalten, der für Sie die Forderung durchsetzt.

2. Sie wollen Ihr Geld wieder?
Brief siehe oben

Sehr geehrter xxx,

am 28.10.04 habe ich Ihnen die defekte Armlehne zurückgesandt. Seitdem habe ich leider nichts mehr von Ihnen gehört. Ich fordere Sie hiermit auf, mir den gezahlten Gesamtbetrag in Höhe von EUR xxx (Wenn Kaufpreis größer als EUR 40 war, dann zzgl. Rückporto) bis zum tt.mm.jjjj auf mein Konto-Nr. xxx bei der BANK (BLZ 000 000 00) eingehend zu überweisen. Sollte auch diese Frist fruchtlos verstreichen müsste ich leider einen Anwalt einschalten, was mit erheblichen Mehrkosten für Sie verbunden wäre.

In der HOffnung auf eine gütliche Einigung verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen"

Falls Sie sich entschließen, einen Anwalt einzuschalten müssten Sie als Auftraggeber diesen bezahlen, selbst wenn der Anwalt versuchen wird, seine Kosten beim Gegner zu bekommen. Sollte dieser jedoch zahlungsunfähig sein, könnten Ihnen u.U. weitere Kosten über die bisher aufgewandten entstehen.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Breuning
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER