400.985
Registrierte
Nutzer
 www.frag-einen-anwalt.de » Vertragsrecht » Wann darf ein Anwalt wieder Tätig werden und dann in Ehe...
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook
 www.frag-einen-anwalt.de » Vertragsrecht » Wann darf ein Anwalt wieder Tätig werden und dann in Ehe...

Wann darf ein Anwalt wieder Tätig werden und dann in Ehescheid. gegen einen?


| 24.01.2006 13:49 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Diplom-Jurist Marcus Alexander Glatzel


| in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir waren mit der gesamten Familie in Rechtsfragen bei einer Anwaltskanzlei, Schon mein Vater war dort.
Derzeit läuft in einer Unterhaltssache ein Schrifverkehr, des oder eines Anwaltes aus einer Kanzlei gegen mich.
Dieser Anwalt hatte mich seinerzeitüber Scheidung informiert und weiß (wusste) alles, außerdem sind dort notariell Häuser aals Verträge/Verkauf gemacht worden. Die kanzlei weiß was ich eingenommen hatte.

Gibt es nicht ein Verbot, hier dann die gegenseite gerade in den Unterhaltssachen?
Wie lange ist diese Kanzlei gesperrt?
Wie kann ich mich daggen wehren, dass ich weiß, dass dieser nicht mal eben in die Altakten schaut??


Ich will dem RA+ seinen Kollegen nicht die Existenz nehmen aber ich mußß auch Gewissheit haben, dass hier nicht der Verdacht besteht, dass er vorbelastet ist oder ich daurch belastet bin.
24.01.2006 | 14:31

Antwort

von

Rechtsanwalt Diplom-Jurist Marcus Alexander Glatzel
141 Bewertungen
Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich gibt es das Verbot der Interessenkollion gem. § 3 BORA. Danach darf der Rechtsanwalt nicht tätig werden, wenn er eine andere Partei in "derselben" Sache im widerstreitenden Interesse bereits beraten oder vertreten hat.

In diesem Zusammenhang ist daher von Bedeutung, daß der zu Grunde liegende Sachverhalt, der in dem Verfahren (Unterhaltssachen) von Bedeutung ist, zumindest teilweise identisch ist mit der Angelegenheit aus der Vergangenheit( vgl. Eylmann in Henssler/Prütting, Bundesrechtsanwaltordnung, § 43a Rn. 127). Dieselbe Rechtsangelegenheit ist beispielsweise gegeben, wenn es sich nicht nur um ein- und dasselbe Verfahren handelt, sondern liegt darüber hinaus sogar vor, wenn in Verfahren verschiedener Art und verschiedener Zielrichtungen ein- und derselbe Sachverhalt von rechtlicher Bedeutung ist( vgl. Feuerich/Braun, BRAO, § 43a Rn. 63).

Ob die Sachverhalte von damals, mit denen die Anwaltskanzlei betraut worden ist, sich mit der heutigen Unterhaltssache decken, kann ich hier nicht abschließend beurteilen. Da mir die damaligen Angelegenheiten nicht bekannt sind. Aber allein der Umstand, dass diese Kanzlei bereits früher für Ihre gesamte Familie tätig geworden ist, spricht noch nicht für die Annahme einer Interessenkollison, denn es muss sich um "denselben Sachverhalt" handeln. Sollten Sie aufgrund obiger Ausführung davon ausgehen, dass tatsächlich eine Interessenkollision vorliegt, wenden Sie sich am besten an einen Anwalt vor Ort. Dieser kann zunächst außergerichtlich, die Kanzlei auf den Verstoß aufmerksam machen und notfalls diese Sache der Rechtsanwaltskammer melden.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

www.kanzlei-glatzel.de


Diplom-Jurist Marcus Alexander Glatzel, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 24.01.2006 | 15:05

Gibt es Fristen? Denn es geht hier um die Akteneinsichtsmöglichkeit bestehen "kann", die in der Kanzlei nicht unerheblich in meiner Position als Unterhalspflichtiger und somit die Möglichkeit hier Munition zu holen, gegeben sind. Schließlich sprechen wir um mehrere SUmmen, die aus dem Verkauf, welche in der Möglichkeit des Unterhaltes und der unbequemen Frage stehen könnten wo ist das alles gebleiben. Nur keiner Fragt nachm wenn ich Mieteinbußen >Reparaturen habe, denn dann ist meine Sache gestempelt " Pech gehabt" Ich würde bei diesem Vermieterrrisiko niemals Geld aus dem festgelegten Unterhalt zurück bekommen.
Ich bin ein rechtschaffender MAnn aber die Fargen bei einem Untergang und ob ich es nicht herbeigeführt hatte udn udn... war mir zu gefährlich.
Wenn Geld übrig ist habe ich es und würde ich es teilen. Allerdings unter dem Gesichtspunkt eines vorsichtigen Kaufmannes.

In den bisherigen Schreiben, sind genbau die Zahlen aufgetaucht die wir durch den Verkauf bekamen. zwar sind das schon einige Jahre her aber trotzdem ist es so, dass ich fast schwören könnte, dass dieses fallbezogene Wissen aus der Altakte stammt. Zumal der Name (meiner)in Deutschland nur unter 10 vorkommt. Ich weiß, dass er nicht vertreten hätte dürfen, aber jetzt reicht es mir, weil er immer tiefer bohrt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.01.2006 | 17:42

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich kann durchaus Ihren Ärger verstehen. Nach Ihren Schilderungen ist ernsthaft davon auszugehen, dass diese Kanzlei Informationen aus früheren Angelegenheiten nun gegen Sie verwenden will. Eine Frist besteht im Übrigen zur Vermeidung einer Interessenkollision nicht. Ich rate Ihnen daher dringend, einen Anwalt mit Ihrer Angelegenheit zu betrauen. Möglicherweise muss diese Kanzlei mit einer Rüge von der zuständigen Rechtsanwaltskammer rechnen. Solche Verfahren werden dann vor dem Anwaltsgerichtshof verhandelt.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

www.kanzlei-glatzel.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, auch bei der Nachfrage haben Sie mich bestärkt :-) "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Diplom-Jurist Marcus Alexander Glatzel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Danke, auch bei der Nachfrage haben Sie mich bestärkt :-)


ANTWORT VON
Rechtsanwalt Diplom-Jurist Marcus Alexander Glatzel
Hanau

141 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008