Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wandlung eines defekten Fernsehgeräts - Restwert nach 3 Jahren


08.12.2012 18:32 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Hallo,

ich habe in 2009 einen recht teures Fernsehgerät (2.600 €) der Fa. LOEWE bei einem Fachhändler gekauft (etwa zur gleichen Zeit noch 3 andere hochwertige Fernsehgeräte ebenfalls dort).

Dieses Gerät bekam nach etwa einem Jahr zunehmend Probleme in der Tonwiedergabe (Scheppern, Klirren, Verzerrungen). Noch in der Gewährleistung wurde das reklamiert, das Gerät abgeholt und von einem autorisierten Betrieb zweimal erfolglos repariert (Lautsprecher, Hochfrequenzteil ersetzt). Das Problem trat dann wieder auf und das Gerät wurde ins Werk geschickt. Da die Problematik blieb, und es wurden dann nochmals die Sat-Empfangsteile durch den verkaufenden Händler ersetzt. Ein gleichartiges Gerät (gleiche Serie) hat auf dieser Anlage das Problem nicht; wenn man das defekte Gerät an anderer Stelle anschließt bleibt die Problematik. Händler wie Loewe Werkskundendienst behaupten den Fehler nicht reproduzieren/feststellen zu können. Antennenanlage wurde übrigens vom Fachhändler (andere Firma) kontrolliert und ist in Ordnung.

Nun nach dem 4. erfolglosen Reparaturversuch habe ich das Gerät dem Fachhändler zurückgegeben und auf Wandlung gedrängt.

Der Händler ließ sich nur insofern ein: Wenn ich neues LOEWE Gerät in der Preisklasse 2.800 € kaufe, würde er mir für das Altgerät 1.400 € anrechnen. Bei anderen Fabrikaten nur ca. 1000 €. Er begründete dies in mehreren Gesprächen so, dass das Gerät nur noch einen Marktwert von ca. 800 € habe, keine Garantie mehr und insofern kaum weiter verwertbar sei. Er würde entgegenkommend das Gerät als „in Ordnung" ansehen (behauptete ja auch, dass er den Fehler nicht feststellen kann); von LOEWE gebe es jetzt keinerlei Unterstützung mehr, da die Garantie um sei. Er habe nur die Ersatzteile erstattet bekommen.

Ich verwies darauf, dass es sich um einen wiederkehrenden Mangel und daraus resultierende Wandlung handle, und nicht um eine von mir zu vertretende Inzahlungnahme. Eigentlich der Vertrag rückabgewickelt werden müsse und lediglich eine angemessene Anrechnung für den Gebrauch erfolgen dürfe. Eine Bewertung über den Marktwert bzw. technologischer Veränderung dürfe mir nicht zu m Nachteil gereichen.

Wie ist ein „juristisch haltbarer" Restwert korrekt zu ermitteln?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Vertragspartner ist der Händler. Ob dieser "Unterstützung" vom Hersteller bekommt, kann Ihnen egal sein.

Nachdem alle Reparaturen gescheitert sind, können Sie auf Rücktritt vom Vertrag (früher Wandlung) bestehen.

Dieses geschieht nach den Regeln des § 437 Ziffer 2 BGB in Verbindung mit § 440 BGB.

Der Verkäufer hat den Kaufpreis PLUS ZINSEN zu zahlen.

Sie müssten eine Nutzungsentschädigung zahlen. Da das Gerät aber sehr häufig in der Reparatur gewesen ist, wird dieser Betrag nicht allzu hoch sein.

Die Höhe der Nutzungsentschädigung errechnet sich aus dem Wert (Kaufpreis) des Gerätes, seiner durchschnittlichen erwarteten Lebensdauer und der tatsächlichen Nutzung durch den Käufer.

Der Wert durch die erwartete Lebensdauer (in Monaten) geteilt. Das Ergebnis wiederum wird mit der tatsächlichen Nutzungsdauer (in Monaten) multipliziert.

Findet man keine Einigung, müsste ein Sachverständiger diese Werte begutachten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER