Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorzeitige Absage eines online gebuchten Backkurses wegen Krankheit


19.11.2014 18:20 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung: Krankheitsbedingte Unmöglichkeit, an einem Kurs teilzunehmen


Guten Tag,
ich habe online einen Backkurs bei einer Firma in Hamburg bestellt. Die Teilnahme war für einen Donnerstag vorgesehen. In den AGB http://kdtorten.de/kurse-in-hamburg-herbst-2014-fruuhling-2015-336/ des Anbieters stand, dass eine Erstattung des im voraus bezahlten Preises nur erfolgen kann, wenn die Absage mindestens 14 Tage vorher erfolgt.

Nun wurde ich leider in der Woche des Kurses krank (mit Krankschreibung) und habe den Kurs am Dienstag (also 2 Tag vorher) schriftlich abgesagt und um eine Terminverschiebung (es finden regelmäßig dort Kurse statt) oder Erstattung gebeten.

Beides wurde mit dem Hinweis auf die AGB abgelehnt.

Frage: Gilt sowas auch bei Krankschreibung? Sofern gem. Fernabsatzgesetz ein Widerspruch möglich ist würde ich gerne wissen auf welcher Basis.

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:

1. Bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen besteht kein Widerrufsrecht, auch wenn der Vertrag online abgeschlossen wurde (§ 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB).
Dazu ist auch ein Backkurs zu zählen.

2. Das Risiko, krankheitsbedingt nicht an dem Termin teilnehmen zu können, trägt der Kunde.

Es verhält sich hier nicht anders, als bei Urlaubsreisen, Konzertbesuchen etc.

3. Eine Lösung wäre allein auf Kulanzbasis möglich. Ein Anspruch auf Rückerstattung, Verlegung o.ä. ist daher leider nicht ersichtlich.


Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57419 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr RA Park hat meine Frage sehr ausführlich und professionell beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
War sehr zufrieden mit der genialen Erklärung und auch der verständlichen Ausdrucksweise. Besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die konkrete, zeitnahe Bearbeitung am gleichen Abend. Jederzeit wieder! Besten Dank. MfG PH ...
FRAGESTELLER