Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.554
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Vertretungsmacht der Erbengemeinschaft


29.12.2013 20:13 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Hallo,

mein Bruder, der 40 Jahre in Hongkong lebte, ist vor drei Wochen verstorben.
Als Erben kommen nur ich und meine beiden Geschwister in Betracht, da sicher kein Testament vorliegt.

Meine beiden Geschwister werden in Kürze nach Hongkong fliegen, um sich um die Nachlassangelegenheiten zu kümmern.

Können meine beiden Geschwister ohne meine Vollmacht das Bankkonto auflösen und den Mietvertrag kündigen?
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Ihnen mein Beileid aussprechen.

Ihre Fragen beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt. Ich bitte Sie zu beachten, dass eine ausführliche Rechtsberatung in einem solchen Rahmen nicht stattfinden kann.

Grundsätzlich sind nur alle Erben gemeinschaftlich zur Vertretung befugt. Daher wird auch Ihre Vollmacht benötigt.

Sie sollten sich rechtzeitig vor der Reise bei der chinesischen Botschaft erkundigen, welche Unterlagen in China vorgelegt werden müssen. Dies können insbesondere Abstammungs- und Totesurkunden in öffentlich - rechtlich übersetzter Form sein. Auch eine Vollmacht von Ihnen könnte sollte öffentlich übersetzt werden. Die Kontaktdaten der Botschaft finden Sie unter http://www.china-botschaft.de .

Bitte beachten Sie, dass nach dem chinesischen Recht das chinesische Recht auf den Erbfall anzuwenden ist. Nach deutschen Recht ist das deutsche Recht anzuwenden, wenn Ihr Bruder deutscher Staatsangehöriger gewesen ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Diplom - Jurist, LL.M. Sebastian Scharrer, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 29.12.2013 | 23:34

Sehr geehrter Herr Scharrer,

vielen Dank für die Beantwortung der Frage.

Der BGH (Urteil v. 11. 11. 2009, XII ZR 210/05) hat doch entschieden, daß die Erben einen Mietvertrag über eine zum Nachlass gehörende Immobilie mit Stimmenmehrheit - die in meinem Fall ja gegeben wäre - kündigen können, wenn sich die Kündigung als Maßnahme "ordnungsgemäßer Nachlassverwaltung" darstellt.

Darauf könnten wir uns doch berufen, oder?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.12.2013 | 07:35

Sehr geehrte Fragestellerin,
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Nachfrage.

Als Anwalt muss ich Ihnen immer den sichersten Weg aufzeigen. Dieser besteht hier darin, dass Sie Ihre Geschwister bevollmächtigen. Hierbei ist zu beachten, dass ein chinesisches Volksgericht in der Tat sich nicht an der Rechtsprechung des deutschen BGH orientieren wird. Das chinesische Volksgericht wird das chinesische Recht anwenden.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen. Diese Beantwortung Ihrer Frage kann nicht eine individuelle Beratung ersetzten. Selbstverständlich können Sie sich für weitere Fragen, Beratungen und Vertretungen unter Anrechnung der Gebühr für diese Frage deutschlandweit an mich wenden.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56247 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gut. Ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gezielt und verständlich meine Frage beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent und ausführlich....Danke ...
FRAGESTELLER