Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
464.269
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherungsfrage nach Einbruch


13.11.2008 16:12 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Maximilian A. Müller



Folgender Fall:

Letzte Nacht wurde in meinem Büro eingebrochen (keine Spuren von Einbruch an Fenster und Tür, möglicherweise hatte der Einbrecher eine Schlüsselkopie). ich bin gerade erst seit drei Wochen in dem neuen Büro. Büroadresse läuft auf meinen privaten Namen, da ich juristisch gesehen keine GmbH sondern Freiberufler bin. Ein paar Kameras wurden gestohlen, alle laufen laut Rechnung auf mich als Privatperson. Trägt den Schaden meine private Hausratversicherung?
Büroadresse und private Adresse unterscheiden sich. Diese Versicherungsbedingungen gibt meine Hausratversicherung an:

Versicherungsort

- Wohnung des Versicherungsnehmers und Nebengebäude auf dem - Grundstück
- Garagen
- Gemeinschaftsräume
- Außenversicherung (Weltweit bis zu zehn Prozent der VSU bis zu drei Monaten Weltweit bis zu zehn Prozent der VSU bis zu drei Monaten)
- Wohnungswechsel (Während des Umzugs Versicherungsschutz in beiden Wohnungen für drei Monate

Sind meine gestohlenen Gegenstände versichert?
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich auf der Grundlage Ihrer Schilderungen wie folgt beantworten kann:

1.
Die Hausratversicherung deckt unter anderem Schäden ab, die durch einen Einbruch entstanden sind. Hierdurch müssten Sie in einem ersten Schritt nachweisen, dass überhaupt ein Einbruch vorgelegen hat.

Entscheidend ist jedoch, ob Ihr Büro Gegenstand des Versicherungsvertrages ist. Dies ist meines Erachtens allerdings nicht der Fall.

Gegenstand des Versicherungsvertrages ist lediglich die im Versicherungsschein genannte Wohnung, dies dürfte vorliegend Ihre Privatwohnung sein. NUr diese ist daher vom Versicherungsvertrag erfasst.

2.
Zu denken wäre allenfalls, ob die gestohlenen Gegenstände von der "Außenversicherung" erfasst sind. Hiernach sind Gegenstände in IHrem Eigentum, die vorübergehend aus Ihrer Wohnung entfernt wurden, mitversichert. Entscheidend ist hierbei das Merkmal der vorübergehenden Entfernung aus dem versicherten Hausrat. Beispiele sind z.B. Urlaubsreisen.

Entscheidend ist damit, ob die gestohlenen Kamersas dauerhaft dem Büro "zugeordnet" waren also dort verbleiben sollten oder ob diese nur kurzzeitig im Büro und nicht bei Ihnen zu Hause waren.

3.
Auch im Falle eines Wohnungswechsels kann eine "doppelte" Versicherung entstehen. Dies ist aber nur dann der Fall, wen ntatsächlich die Wohnung gewechselt wird bzw. zumindest eine neue Wohnung genommen wird. Dies ist hier jedoch nicht der Fall, da Sie Ihre alte Wohnung behalten haben und lediglich ein Büro betreiben.

Insgesamt sind die Aussichten, den Schaden, ersetzt zu verlangen meines Erachtens jedoch meines Erachtens relativ gering. Möglicherweise können Sie jedoch im Wewge der Kulanz ein Entgegenkommen bei der Versicherung erreichen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können und hoffe dennoch, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen gerne - persönlich wie auch im Rahmen der Nachfragefunktion - weiter zur Verfügung.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56647 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, genau auf den Punkt ohne Schnörkel, jederzeit gerne wieder ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
sehr schnelle und klare Bewertung des Sachverhalts ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo Herr Greenawalt, vielen Dank für Ihre rasche, ausführliche und sehr informative Antwort, die schon mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat. Wir stehen aktuell weiter im Gespräch und ich hoffe, mich ggf. die Tage nochmals ... ...
FRAGESTELLER