Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
458.000
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherung zahlt nicht bei Kfz Diebstahl


04.12.2008 21:27 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von



An einem Tag im September ist zwischen 9-14 Uhr unser Auto gestohlen worden.Die Polzei nahm die Anzeige gegen 14.30Uhr auf. Leider war bis dahin unsere Teilkaskoversicherung noch nicht bezahlt. Gegen 17 Uhr des gleichen Tages machten wir eine Bareinzahlung.Nun teilte uns die versicherung mit, dass sie nicht für unseren Schaden aufkommt, weil am Schadenstag die Versicherung nicht bezahlt war. Unsere Frage:Zählt bei der Bareinzahlung das Datum der Einzahlung oder der Zeitpunkt an dem der Beitrag bei der Versicherung eingeht?
05.12.2008 | 00:33

Antwort

von


162 Bewertungen
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln

Tel: 0221/2724745
Web: www.anwalt-wille.de
E-Mail:
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich weise darauf hin, dass dies nur einer ersten Orientierung über die bestehende Rechtslage dient. Bitte beachten Sie auch die Hinweise am Ende der Ausführung. Zu Ihren Fragen:

Leider haben Sie nicht erwähnt, um welche Prämie es sich handelte: war es die Erstprämie oder eine Folgeprämie? Wurden Sie bereits zur Zahlung aufgefordert oder nicht? Hat die Versicherung bereits mit einer Kündigung gedroht oder nicht?

Die Erstprämie ist bei Abschluss des Vertrages zur Zahlung fällig. Sie muß dann aber sofort gezahlt werden. Wird die Erstprämie nicht rechtzeitig gezahlt, besteht bis dahin Leistungsfreiheit auf Seiten des Versicherers. In vielen Allgemeinen Versicherungsbedingengen wird daher vereinbart, daß eine Haftung auch rückwirkend in Betracht kommt, wenn Sie sofort nach Aufforderung zur Zahlung die Prämie auch zahlen. Zahlen Sie nach Aufforderung nicht sofort, dann entfällt die Haftung der Versicherung.

Bei Folgeprämie kann die Versicherung nach einer sog. qualifizierten Mahnung die Versicherung kündigen.
Der Versicherer wird nicht leistungsfrei, wenn er eine qualifizierte Mahnung an Sie absendet und die Zahlungsfrist (mind. 2 Wochen) abgelaufen ist. Dann können Sie trotzdem in den Genuß der Versicherung kommen, wenn Sie VOR Eintritt des Versicherungsfalles gezahlt haben. Dies haben Sie definitiv nicht. Aber vielleicht ist die Mahnung nicht richtig, da es hier gewisse Formvoraussetzungen und Formulierungen geben muß. Wäre die Mahnung falsch, dann könnte man Ihnen ggf. helfen. Dies sollten Sie überprüfen lassen.


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

162 Bewertungen

Breite Straße 147 - 151
50667 Köln

Tel: 0221/2724745
Web: www.anwalt-wille.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr umfassend und verständlich beantwortet. Meine kostenlosen Rückfrage wurde in gleicher Art und Weise bearbeitet. Überaus beeindruckend war auch die Schnelligkeit der Beantwortung meines Anliegens .... ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr kompetente Antwort erhalten im Insolvenzrecht, mit Angabe eines BGH Urteils und dessen Veröffentlichung in der Kommentierung, sodass ich gegen einen Beschluss eine gut fundierte Begründung aufstellen kann. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
alle Fragen wurden beantwortet, hatte aber den Eindruck meine Angaben wurden nicht richtig gelesen (Höhenangabe der Tiefgarage von 2,10 im Vertrag lag ja mit Toleranz 2% innerhalb des von mir gemessenen Wertes. Hier war zu klären, ... ...
FRAGESTELLER