Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter bestellt Putzfrau ab, Hausflur dreckig


11.12.2008 15:29 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,

vor ca 2 Jahren wurde besonders auf meine Bitte eine Putzfrau hier im Hause vom Vermieter eingestellt, da die übrigen Mietpartein das im Mietvertrag vorgeschiebene wöchentliche Putzen des Hausflures leider unterlassen.

Ferner haben 2 dieser mieter im EG ein art "Zeitungsecke" eingerichtet, in die man einfach die Zeitungen schmeisst anstatt ins altpapier.

Nun hat sich EIN EINZIGER Mieter über die Kosten der Putzfrau beschwert und der Vermieter war es wohl leid und hat diese nun abbestellt.


Seitdem verkommt das Haus! Schmutziger Hausflur, Zeitungen in allen Ecken, usw.

Es ist mir aktuell sogar peinlich Besuch durch den Hausflur zu führen! Ich habe eine sehr ordentliche Wohnung und der Flur sieht leider sehr schmutzig aus.


Kann man nun Notfalls die Miete kurzen ?

Meine Auffassung ist, der Vermieter hat für einen wohnlichen Zustand der Mietsache zu sorgen. Der Mietertrag regelt zwar das wöchentliche Putzen, was hier aber noch NIE eine partei gemacht hat. Daher halte ich es für die Pflicht des Vermieters die Sauberkeit auf anderem Wege herbeizuführen, zb durc die Putzfrau, die wir Mieter ja dann eh über die Nebenkosten bezahlen.

Ist hier Notfalls eine Mietkürzung möglich ?
zb 10-15 EUR?
Sehr geehrter Fragesteller/in,
vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzten kann, sondern ausschließlich den Zweck hat, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Nun zu Ihrer Frage, welche ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte:

Zunächst ist es in Ihrem Fall entscheidend, ob ein erforderlicher erheblicher Mietmangel zu bejahen ist. Liegt ein solcher Mietmangel vor, kommt es auf ein Verschulden des Vermieters nicht an. Insoweit könnten Sie dann die Miete mindern. Mängel im Treppenhaus oder im Hausflur muss der Vermieter genauso beseitigen wie Mängel in der Mietwohnung. Ob Mängel des Treppenhauses zur Mietminderung berechtigen, hängt des Weiteren davon ab, in welchem Zustand das Treppenhaus sich bei Abschluss des Mietvertrages befand, vgl. KG Berlin RE WM 84, 42.

Hier kann abschließend seriös und zuverlässig nicht beurteilt werden, ob ein erheblicher Mietmangel vorhanden ist. Es kommt genau auf den Einzelfall an. Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung gehe ich bislang von keinem erheblichen Mietmangel aufgrund der unten genannten Rechtsprechung aus. Nur soweit das Haus überhaupt nicht mehr gereinigt wird und sich beträchtliche Zeitungsablagen dort finden lassen, kann ein erheblicher Mietmangel bejaht werden.

Um Ihnen diesbezüglich einen Vergleich zu ermöglichen, habe ich Ihnen Rechtsprechung wie folgt aufgelistet:

1. Abblätternde Farbe und Verschmierung im Treppenhaus - 10% Mietminderung, vgl. AG Köln WM 97, 470; AG Schöneberg GE 91, 527.

2. Völlig verwahrlostes und verdrecktes Treppenhaus, außerdem Verwahrlosung der Zugänge zum Haus und der Außenanlage - 20 % Mietminderung, vgl. AG Dortmund WM 98, 570.

3. Sich lösender Putz und abblätternde Farbe im Treppenhaus – 5 % Mietminderung, vgl. LG Köln WuM 90, 17

Sie können Ihren Vermieter mit den genannten Urteilen konfrontieren. Dies sollte schriftlich mit einem Einschreiben und Rückschein gemacht werden. Dabei sollte der Mangel nochmals angezeigt und eine Frist gesetzt werden. Insoweit würde ich Ihnen raten maximal 5 % einzubehalten. Diese Summe sollte dann entsprechend aufbewahrt werden.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und stehe Ihnen gerne im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Dipl. Jur. André Neumann
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER