Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.858 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.421
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 1 Anwalt online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Verhinderung Eintrag BZR/VZR


29.12.2004 10:44 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Ich erhielt vergangene Woche meine Strafbefehl von der StA wg. Besitz von BtM und Führen eines Fahrzeuges unter dessen Wirkung.
Da ich Student bin nur 10 TS à 15 €. Nun geht es um den Eintrag im BZR/VZR. Es gibt doch die Möglichkeit, dass der zuständige StA von einer Eintragung absieht?! Auf welche Vorschrift muss ich mich in meinem Schreiben an die StA berufen, um evtl. die Eintragung zu verhindern?

Vielen Dank
Guten Morgen,

es gibt leider keine Möglichkeit, die Eintragung der Verurteilung zu vermeiden. Die Eintragung liegt nicht im Ermessen der Staatsanwaltschaft, diese ist vielmehr nach dem BZRG (Bundeszentralregistergesetz) verpflichtet, die Verurteilung auch zu melden.

Allerdings wird dies für Sie keine praktischen Nachteile haben, da in einer Auskunft für Private (Arbeitgeber o.ä.) nur Verurteilungen aufgeführt werden, da mehr als 90 Tagessätze umfassen. Sofern Sie also ein Führungszeugnis vorlegen müssen, wird darin keine Eintragung vermerkt sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...