Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.012 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veränderte Bauausführung einer Garage


26.10.2004 11:15 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von



Wir haben 2002 eine Einfamilienhaus (Niedersachsen) durch eine Baufirma erstellen lassen. Es wurde im Bauanzeigeverfahren gebaut und ein Einfamilienhaus mit Fertigarage eingereicht.Die Erstellung des Hauses war 2002 abgeschlossen und in 2004 vermessen und wir haben nun die Garage erstellt. Die Garage hat ein Baumaß von 5,50 m * 8,99 m und wurde mit diesen Maßen - wie eingereicht - auf der Grenze errichtet, allerdings um ca. 60 cm auf der Grenze nach hinten verschoben, die Bauhöhe von 3 m wurde nicht überschritten. Bei Einreichung hatten wir uns noch keine Gedanken um die Garage gemacht. Wir haben uns nun für eine massiv gemauerte Garage entschieden mit Verklinkerung (auch auf Seite des Nachbarn)in Optik unseres Hauses, wegen der Haltbarkeit und um ein einheitliches Bild zu schaffen. Wir wollten nun das Vermessungsbüro beauftragen die Garage auch noch in diesem Jahr zu vermessen. Können wir nun auf Probleme stoßen, weil die Bauausführung nicht gemäß der Bauanzeige vollzogen wurde? Wie sollen wir uns nun Verhalten?
26.10.2004 | 15:26

Antwort

von


6 Bewertungen
Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de


In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:
Sie haben Bedenken, da Sie zum einen die Garage nicht als Fertiggarage sondern massiv gemauert erstellt haben und diese zum anderen 60 cm auf der Grundstücksgrenze nach hinten gebaut wurde.
Hinsichtlich der abweichenden Bauweise gilt, dass hier eine andere Statik erforderlich sein dürfte. Insoweit wäre eine neuerliche Bauanzeige erforderlich. Zumindest gilt dies in Niedersachsen.
Hinsichtlich der Verschiebung gilt, dass diese dann keine Auswirkungen haben dürfte, wenn diese geringfügig ist und nicht dazu führt, dass Abstandsflächen nicht eingehalten werden und die Garage damit nicht mehr genehmigungsfähig wäre.
Sie sollte hier Rücksprache mit Ihrem Architekten halten.

Einen Spezialisten in Berlin kann ich leider nicht nennen.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung;

mit freundlichen Grüßen

(Regine Filler)
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

Göttingen

6 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Internet und Computerrecht, Wettbewerbsrecht, Domainrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...