Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubstage-Abzug für Zuspätkommen?


18.12.2014 10:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Zusammenfassung: Was machen, wenn der Arbeitnehmer zu spät kommt ?


Ich habe einen Mitarbeiter, der es einfach nicht hinbekommt, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Mind. 2 mal die Woche verspätet er sich zwischen 20 Minuten (meist) und mehreren Stunden (selten).
Vor einigen Monaten hat er deshalb eine Abmahnung von uns erhalten (die zweite, die wir in 19 Jahren Geschäftsbetrieb je ausgestellt haben!). Leider zeigte auch die nur kurz Wirkung.

Eine zweite Abmahnung wird wohl auch nicht wirken und an einer Entlassung ist uns nicht gelegen - er leistet durchaus gute Arbeit. Auf der Suche nach effektiveren Mitteln kam uns folgende Idee:

Regulärer Arbeitsbeginn ist bei uns spätestens 9:30. Wir addieren die jeweiligen Zeiten, in denen er nach dieser Uhrzeit zu spät kommt und ziehen ihm entsprechend Urlaubstage ab.

Wäre dieses Vorgehen rechtens? Wahrscheinlich dürften wir den Mindesturlaubsanspruch durch diese Maßnahme nicht reduzieren, aber die Tage darüber hinaus?

Herzlichen Dank und viele Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Das von Ihnen beabsichtigte Szenario ist leider arbeitsrechtlich nicht zulässig.
Wenn der Arbeitnehmer seinen arbeitsvertraglichen Pflichten nicht nachkommt, in dem er ständig zu spät kommt, hat der Arbeitgeber abzumahnen oder verhaltensbedingt zu kündigen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER