Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaub bei Bezug von Krankentagegeld


22.12.2009 13:54 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sven Kienhöfer



Guten Tag,
ich beziehe seit dem 06. Jan.2009 Krankentagegeld von meiner PKV.
Meine Arbeitsunfähigkeit ist und wird weiterhin bescheinigt. Nun möchte ich im Januar meine Frau in ihren Jahresurlaub begleiten. Per ärztlichem Attest zur Vorlage beim Krankenversicherungsträger wird mir bescheinigt:
Herr S. befindet sich seit 13.04.07 in meiner nervenärztlichen Behandlung.Er möchte derzeit seine Frau in ihren Jahresurlaub begleiten.Ich halte dies für die weitere Genesung des Patienten für förderlich und einer solchen Reise in Begleitung seiner Ehefrau steht derzeit nervenärztlicherseits kein Hinderungsgrund im Wege. Ich bitte dies zu berücksichtigen.

Muss die PKV dieses Attest so formuliert akzeptieren und mir während der dreiwöchigen Abwesenheit weiter Krankentagegeld bezahlen?

Freundliche Grüsse
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Die Frage, ob ihr Krankentagegeld auch bei einem Aufenthalt im Ausland gezahlt wird, hängt weniger an der Formulierung des ärztlichen Attestes (diese ist in Ordnung), sondern ganz entscheidend an den Versicherungsbedingungen ihrer PKV.

In den meisten Tarifen der privaten Krankenversicherungen ist das Krankentagegeld auch bei einem Aufenthalt im Ausland enthalten, allerdings oftmals mit besonderen Regelungen.

Sollte Sie bei einer Versicherung sein, die das Krankentagegeld bei einem Aufenthalt im Ausland ausschließt, dürfte sich in ihren Vertragsbedingen eine solche bzw. ähnliche Formulierung dazu finden:
„§ 5 Einschränkung der Leistungspflicht
…..wenn sich die versicherte Person nicht an ihrem gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland aufhält, es sei denn, dass sie sich — unbeschadet des Absatzes 2 — in medizinisch notwendiger stationärer Heilbehandlung befindet (vgl. § 4 Abs. 8 und 9)……“

Sie müssen also die Vetragsbedingungen ihrer PKV auf eine solche Formulierung hin durchsuchen. Alternativ können Sie direkt bei Ihrer PKV anfragen oder bei frag-einen-anwalt.de eine Direktanfrage mit Dokumentenupload stellen.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen. Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Kienhöfer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER