Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.825
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltspflicht für meine 18 jährige Tochter


| 29.12.2013 18:01 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Zusammenfassung: Volljährige Schüler mit eigenem Haushalt haben einen Unterhaltsbedarf von 670 € monatlich, auf den das Kindergeld angerechnet wird. Beide Eltern sind barunterhaltspflichtig.


Hallo,

meine Tochter ist im Nov. 18 Jahre alt geworden und macht zur Zeit Ihr Abitur.

Sie bewohnt schon eine eigene Wohnung, wobei ich Sie bisher dabei immer unterstützt habe.
(Wohnungseinrichtung, Miete zzgl. NK...)

Ich zahle Ihr z.Z. 525,- €(deckt die Wohnungskosten inkl. aller NK) und gebe Ihr das Kindergeld von 184,- €.

Ein eigenes Einkommen hat meine Tochter bis auf ein paar Gelegenheitsjobs nicht(ca. 300,- € Monatlich).

Sollte meine "liebe" Tochter meine Unterhaltshöhe gerichtlich festlegen lassen wollen, zählt dann die Düsseldorfer Tabelle oder die Pauschale von 670,- €?

Wird das Kindergeld darauf angerechnet?

Was muss meine Ex Frau bezahlen, Ihr Einkommen dürfte recht gering sein und Sie hat aus Ihrer neuen Ehe zwei weitere Kinder.

Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Bei Volljährigen mit eigenem Haushalt gilt die Pauschale von 670 € monatlich. Insofern wird Ihre Tochter behandelt wie alle Volljährigen mit eigener Wohnung. Die Privilegierung aus § 1603 II S. 2 BGB tritt nicht ein, weil Ihre Tochter nicht mehr im Haushalt eines Elternteils lebt. Beide Eltern sind barunterhaltspflichtig, dass Kindergeld wird voll auf den Bedarf angerechnet.

Der Restbedarf Ihrer Tochter ist also bei 670-184 €=486 €. Das eigene Einkommen wird als Schülerin im Zweifel überobligatorisch sein, würde also nicht angerechnet, weil Ihre Tochter nicht verpflichtet ist neben der Schule zu arbeiten.

Sie zahlen bereits jetzt mehr als Ihre Tochter verlangen könnte. Sie und Ihre Exfrau haften nach Quote der Leistungsfähigkeit. Wer wie viel zahlen muss, kann man ohne genaue Angaben zum Einkommen von Ihnen und Ihrer Exfrau leider nicht sagen. Allerdings liegt der Selbstbehalt beim Unterhaltsanspruch Ihrer Tochter bei 1200 € netto. Wenn Ihre Exfrau dieses Einkommen nicht erzielt, oder wenn Sie aufgrund des Alters der Kinder aus der neuen Ehe nicht verpflichtet ist zu arbeiten, müssen Sie den Unterhalt auch künftig weiter allein zahlen. Ob Sie leistungsfähig für 486 € sind, kann ich natürlich auch ohne genaue Angaben nicht prüfen.

Sie haben gegen Ihre Exfrau einen Anspruch auf Auskunft zu den Einkommensverhältnissen. Bei Bedarf sollten Sie einen Anwalt aufsuchen.

Es wäre dann nach Einholung aller Informationen eine konkrete Berechnung durchzuführen.



Bitte bedenken Sie, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten Beurteilung führen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

Paulistr. 10
31061 Alfeld
Tel.05181/5013
Fax 24163
mail:anwaltwoehler@hotmail.de

Bewertung des Fragestellers 29.12.2013 | 19:16


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Superschnelle, klare, detaillierte Auskunft.
Vielen Dank"
FRAGESTELLER 29.12.2013 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57981 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell und kompetent! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit, sehr verständlich und zeitnah beantwortet. Ich kann Herrn Reiser uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, das war sehr aufschlussreich und deshalb sehr lobenswert wie man es sich hier wünscht. Schnelle Reaktionszeit und fachlich versiert. Wo kann man sonst so präzise und rechtskundige Antworten erhalten? Frau Prochnow hat ... ...
FRAGESTELLER