Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.883 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 1 Anwalt online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Unterhaltsklage für meine Kinder


18.11.2004 11:56 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin im Nov.1999 geschieden worden. Mein geschiedener Mann war zum Zeitpunkt der Scheidung in einem Arbeitsverhältnis, das gut bezahlt war. Dementsprechend wurde der Unterhalt für die damals 10 und 6 jährigen Kinder zwar von unserer gemeinsamen Anwältin auf 387 DM pro Kind abzgl. Kindergeld festgelegt, allerdings wie ich dann 3 Jahre später schmerzlich feststellen mußte, nicht als Unterhaltstitel vom Gericht beurkundet wurde. Mein geschiedener Mann ist nämlich im Nov 2002, nachdem er seine Stelle gekündigt hat, Hals-über-Kopf nach Göttingen verzogen und hat nochmal geheiratet. Er hat dann einfach gesagt, dass er nichts mehr bezahlen könnte, weil er arbeitslos wäre. Ich habe mich direkt ans Jugendamt gewendet, die dann festgestellt hatten, dass ich keinen Unterhaltstitel habe. Das Jugendamt hat ihm dann ordentlich Druck gemacht, aber mir auch gesagt, ich könnte letztendlich nur Geld einfordern, wenn ich gegen meinen Exmann klage, aber die Kinder als Kläger einsetze. Da die Kinder sehr gelitten haben durch diesen Wegzug ihres Vaters und dieser psychisch so instabil (Suizidgefährdet) war, habe ich damals davon abgesehen, und so haben wir durch den Druck des Jugendamtes wenigstens erzielt, dass er bis dato monatlich 300 Euro für beide Kinder zahlt. Nun hat er mir dieser Tage mitgeteilt, dass er die nächsten 2 Monate überhaupt nichts zahlen könnte und danach wüßte er es noch nicht.
Meine Frage:
Habe ich nur die Möglichkeit gegen ihn zu klagen, wenn ich die Kinder als Kläger einsetze und wenn ja, wie stehen unsere Chancen? Er macht mittlererweile eine Umschulung, zieht in eine größere Wohnung um und hatte kürzlich eine Zahnsanierung, macht mir aber Angst, indem er sagt, dass ich mehr verdiene und froh sein kann, dass er kein Geld von mir einklagt.
Ich arbeite seit 22 Jhren im öffentlichen Dienst auf einer 20 Stunden Stelle und verdiene seit Februar diesen Jahres nebenberuflich etwa 400 Euro monatlich als Heilpraktikerin mit eigener Praxis und vielen Unkosten für Einrichtung und Fortbildungen. Kann mir das zum Nachteil sein?
Gibt es keine andere Möglichkeit gegen ihn vorzugehen?
Würde mich freuen noch vor dem Stichtag 5.12.04 (da müßte er nochmal zahlen) von ihnen zu hören, damit ich weiß, wie ich reagieren kann.
Mit freundlichen Grüßen
A.K.
Sehr geehrte Anfrage,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

1. Unterhaltsansprüche Ihres Ex-Mannes gegen Sie
Sie haben geschrieben, dass Ihr Ex-Mann zwischenzeitlich wieder verheiratet sei. Schon aus diesem Grund steht ihm kein Unterhaltsanspruch gegen Sie zu.

Darüber hinaus bestimmt sich ein Unterhaltsanspruch immer nach Leistungsbedürftigkeit und Leistungfähigkeit. Hier wäre nur Ihre 20 Stunden-Stelle anzurechnen, da spätere Erwerbssteigerungen, die nicht im Rahmen der seinerzeitigen Eheplanung veranlasst sind, nicht mehr zugunsten des geschiedenen Ehepartners wirken.

Vor Unterhaltsansprüchen brauchen Sie sich daher aller Voraussicht nach nicht zu fürchten.

2. Geltendmachung des Kindesunterhalts
Zunächst einmal müssen die Kinder Ihren Unterhalt selbst einklagen. Da die Kinder jedoch noch minderjährig sind, werden sie insoweit von Ihnen vertreten. Das bedeutet, dass in der Klage die Kinder namentlich als Kläger bezeichnet werden. In einem etwaigen Gerichtstermin würden jedoch Sie als gesetzlicher Vertreter auftreten. Das Erscheinen der Kinder ist normalerweise nicht erforderlich.

3. Erfolgsaussichten
Wie oben bereits dargestellt, richten sich die Erfolgsaussichten einer Klage nach der Leistungsbedürftigkeit des Unterhaltsberechtigten und der Leistungsfähigkeit des Unterhaltsschuldners.

Die Unterhaltsbedürftigkeit richtet sich im Normalfall nach der sogenannten Düsseldorfer Tabelle. Abweichungen sind nur ausnahmsweise dann gegeben, wenn z.B. der Unterhaltsberechtigte über eigenes Vermögen verfügt.

Die Leistungsfähigkeit des Schuldners kann z.B. durch akute Krankheit beeinträchtigt sein. Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Unterhaltsschuldner erhöhte Erwerbsobligenheiten gegenüber seinen minderjährigen Kindern hat. D.h. er wird im Rahmen des Prozesses u.U. so behandelt, als würde einen einen zumutbaren Job ausüben.

Darüber hinaus steht dem Unterhaltsschuldner gegenüber den Kindern nur ein eingeschränkter Selbstbehalt zu, aus dem er alle Kosten bestreiten muss. Die tatsächliche Höhe seiner größeren Wohnung ist daher unerheblich.

4. Kosten
Für dies Verfahren sollten Sie unbedingt einen Anwalt einschalten. Für die Klage Ihrer Kinder wird dabei wohl Prozesskostenhilfe gewährt werden. Näheres erklärt Ihnen Ihr Anwalt gern.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Breuning
- Rechtsanwalt -
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...