Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.746
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsberechnung Düsseldorfer Tabelle


| 14.11.2008 17:24 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Welches Nettoeinkommen zählt bei Düsseldorfer Tabelle? Sozialversicherungsbefreite Vergütung!

(maßgebliches) Nettoeinkommen des Vater wurde wiefolgt angegeben:

4800,00 (Nettogehalt)
./. 150,00 Werbungskosten pauschal
./. 1050,00 Zins+Tilgung Haus
./. 280,00 Krankenversicherung
./. 200,00 Selbstbehalt KV
./. 670,00 Rentenversicherung
= ca. 2.400,00 maßgebliches Nettoeinkommen.

Nach Abzug 50 % Kindergeld wäre das ein Unterhalt von 293,00.

Meine Frage: Wie hoch ist in diesem Fall das tatsächlich "maßgebliche" Nettoeinkommen und wie hoch der Unterhalt für unser 7 Jahre altes Kind?

14.11.2008 | 18:12

Antwort

von


255 Bewertungen
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Ja, die Sozialabgaben werden abgezogen. Wenn Sie nur einem Kind gegenüber unterhaltspflichtig sind, dann wird der Kindesunterhalt nach der nächsthöheren Stufe berechnet. In Ihrem Fall wäre das ein Betrag in Höhe von EUR 387,00. Abzüglich des hälftigen Kindergeldes in Höhe von EUR 77,00 ergibt dies ein Betrag in Höhe von EUR 310,00.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin



Bewertung des Fragestellers 14.11.2008 | 18:20


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage wurde nicht beantwortet! Daß Sozialversicherungsabgaben abgezogen werden können, weiß ich!!!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Astrid Altmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.11.2008
1,6/5.0

Meine Frage wurde nicht beantwortet! Daß Sozialversicherungsabgaben abgezogen werden können, weiß ich!!!


ANTWORT VON

255 Bewertungen

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht