Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.724
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für ein minderjähriges Kind und ein volljähriges Kind im Ausland


03.12.2014 12:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

erbitte Hilfe bei der Frage, welchen Betrag ich welchem Kind schulde.
Fakten: Kindsmutter nach Norwegen ausgewandert in 2008
Geschieden seit 2010. Nettoeonkommen mtl. 1525 €
Unterhaltstitel von 2010 über je 92,00 € pro Kind, danach erneute Prüfung durch Rea.
Schrifliche Einigung über Rechtsanwälte von Zahlung über 535,00 € in 2012 für beide Kinder.
Im November ist eines der Kinder 18 jahre alt geworden und soll angeblich ein Studium begonnen haben, aber nicht mehr bei der Mutter wohnen.
Zweites Kind ist 15 Jahre alt.
Arbeitgeber fordert Schulbescheinigung, da sonst Kindsbezogen Entgelte zurück gefordert werden.Aktuelle Schulbescheiniung wird nicht ausgehändigt. Keinerlei Kontakt zu den Kindern möglich.Nach meinen Recherchen wäre demnach die Tochter privilegiert und erhält somit den vollen Unterhalt. Nach Abzug meins Selbstbehaltes würde kein Unterhalt für den demnach nicht privilegierten Sohn verbleiben. Muss ich eine Abänderungsklage einreichen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

da die Kinder in Norwegen leben, findet für die Kinder norwegisches Recht Anwendung. Es gilt das Recht im Lande des Aufenthalts des Kindes.

Mit der Volljährigkeit endet die Unterhaltspflicht. Das volljährige Kind geht nicht mehr zur Schule. Sie haben Recht, wenn Sie insoweit von Privilegierung sprechen. Das volljährige Kind studiert; danach entfällt der Anspruch.

Für die minderjährige Tochter bestimmt sich der Unterhaltsbedarf nach den Bedürfnissen des Kindes. Begrenzt wäre ein Anspruch aber auf Ihre Leistungsfähigkeit unter Berücksichtigung des deutschen Rechts.

Für die Tochter beträgt der Zahlbetrag ohne Anrechnung von Kindergeldes oder sonstigen möglichen Einkünften 448,00 € nach der Düsseldorfer Tabelle. Derzeit beträgt das Kindergeld in Norwegen 129,00 € und wäre anzurechnen. Bedenken Sie aber, dass nach dem norwegischen Recht der Bedarf dargelegt werden muss.

Die minderjährige Tochter würde aber schon allein nach den Grundlagen der Düsseldorfer Tabelle nicht den seinerzeit vereinbarten Unterhalt allein erhalten. Eine Abänderung muss daher angestrebt werden. Eine Abänderung sollte auch angestrebt werden, um klarzustellen, dass für den vplljährigen Sohn keine Unterhalt geschuldet wird.


Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER