Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt bei Doppelverdienern


24.08.2004 14:26 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo,

Ich habe am 01.12.2000 geheiratet, keine Kinder, im September 2003 bin ich aus der gemeinsamen Mietswohnung ausgezogen.


Das Trennungsjahr ist also gerade rum, die Scheidung habe ich beantragt ( ich glaube im Feb. 2004 )

Ich bin berufstätig, meine Frau war vom 01.12.02 - 01.08.03 arbeitslos, davor hatte sie auch immer gearbeitet,
durch meiner berufliche Veränderung (Umzug) hatte sie ihren Job aufgegeben und wie oben beschrieben im August wieder einen Job
bekommen.


Wir verdienen beide gut , ich ca. 2500 sie ca. 2000 Netto

Jetzt nach genau einem Jahr Trennung will ihr Anwalt Trennungsgeld überprüfen lassen. Wo soll den da bitte die
Bedürftigkeit zu sehen sein ?? Wir haben in der Vergangenheit normal "sparsam" gelebt, keine großen Autos oder
außergewöhnliche Reisen.
Welcher Zeitraum wird hier für die Überprüfung der Lebensverhältnisse angesehen??t, der Zeitraum indem wir zusammengelebt haben und
sie arbeitslos war oder Trennungszeitraum wo wir getrennt jeder mehr Geld hatten als zusammen ??. Muss ich Zahlen

Danke + Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

während der Trennungszeit hat derjenige Ehegatte, der ein geringeres Einkommen hat als der andere, grundsätzlich immer einen Unterhaltsanspruch gegen den anderen Ehegatten (§ 1361 Abs. BGB). Hieraus ergibt sich ein Anspruch auf angemessenen Unterhalt, der sich nach den ehelichen Lebensverhältnissen und den Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Ehegatten richtet.

Zweck der Vorschrift: Trotz Trennung bestehe noch eine Bindung und es sei nicht vorhersehbar, ob die Ehe tatsächlich geschieden werde. Der wirtschaftlich schwächere Ehegatte soll im Vertrauen auf den Fortbestand der gemeinsamen Planung jedenfalls für eine gewisse Zeit vor nachteiligen Veränderungen der Verhältnisse geschützt werden.

Beim Trennungsunterhalt geht es nicht um den notwendigen Lebensunterhalt, sondern um die Aufrechterhaltung des ehelichen Lebensstandards. Danach steht jedem Ehegatten grds. die Hälfte des Gesamteinkommens (Halbteilungsgrundsatz) zu. Allerdings müssen auch bei den Einkünften natürlich die jeweiligen Abzüge vorgenommen werden – also ein Nettolohnvergleich ist nicht maßgebend. Im Grundsatz gilt: Trennungsunterhalt gibt es immer dann, wenn die Einkommen der Ehegatten voneinander abweichen. In Ihrem Fall ist dem so. Da Ihre Frau nun 2.000,00 Euro verdient ist die auszugleichende Differenz zu Ihrem Einkommen jedoch nicht mehr sehr groß. ABER: ein Nettolohnvergleich ist nicht zulässig! Durch bestimmte Ab- und Zuschläge können sich die zu vergleichenden Einkommen noch verändern.

Letztlich wird der Anwalt Ihrer Frau eine entsprechende Berechnung durchführen. Ob dann am Ende tatsächlich eine Unterhaltspflicht besteht wird sich erst noch zeigen. Eine Berechnung an dieser Stelle kann jedoch nicht vorgenommen werden.

Maßgebender Zeitpunkt für die Bedarfsermittlung ist der aktuelle Stand der wirtschaftlichen Verhältnisse.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Simon Jäschke
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER