Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.867 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 6 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umgangs-/Besuchsrecht für Tante


17.08.2004 11:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gerne wissen ob ich als Tante eines Scheidungskindes Umgangsrecht bekommen kann.
Folgender Sachverhalt:

Über Jahre hatte ich leider keinen Kontakt zu meinem Bruder, was ich sehr bedaure, was aber widerum sein Wunsch war. Nachdem aber nun unsere Eltern verstorben sind haben wir uns wieder angenähert, und zwar sogar soweit, das er nun seit April mit bei mir im Haushalt wohnt. Im April habe ich auch erfahren das er aus seiner ersten Ehe eine siebenjährige Tochter hat.
Dieses Kind lebt bei der Mutter unter nicht ganz umkomplizierten Umständen, d.h. es gibt Informationen das sie und auch der Halbbruder nicht richtig versorgt werden, weshalb auch seit April mein Bruder und der Vater des anderen Kindes versuchen das Sorgerecht bzw Umgangsrecht für die Kinder zu bekommen ( wobei zu erklären ist das das JA bisher nicht in Aktion getreten ist, da man der Meinung ist, das der Kindsmutter, einer Vietnamesin, eben aufgrund ihrer Abstammung "andere" Erziehungsmethoden zugebilligt werden müssen).
Aufgrund des tw. kriminellen Vorlebens und der allgemeinen Lebenssituation meines Bruders bin ich aber überzeugt davon das er allenfalls Umgangsrecht mit seiner Tochter bekommen wird, bin aber jedoch sehr bereit ihn da in jeder Hinsicht zu unterstützen.
Die Kindesmutter verhindert laut Aussage meines Bruders seit 6 Jahren jeglichen Kontakt, das Kind ist im Glauben der Vater sei tot. Allerdings konnte mein Bruder bisher auch seinen Unterhaltszahlungen nicht nachkommen.
Ich bin grundsätzlich der Meinung das aber der Kontakt zum Vater immens wichtig ist, und ebenso zur übrigen Verwandtschaft. GGf wären mein Mann und ich auch bereit die Tochter meines Bruders in Pflege zu nehmen, wir möchten zumindest aber Kontakt zu ihr haben. Das Urteil des OLG Zweibrücken ist uns bekannt, wir haben aber dennoch Hoffnung, das es vielleicht Möglichkeiten gibt diesem Kind eine Familie zu geben ? Auch wenn der Vater kein Umgangsrecht bekommt ?
17.08.2004 | 13:24

Antwort

von


6 Bewertungen
Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de


In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:

Gemäß § 1685 BGB steht Ihnen als Tante kein Umgangsrecht zu:
Dieses besteht nur für Großeltern und Geschwister und für Bezugspersonen, also für Personen, bei denen das Kind längere Zeit in Familienpflege war.
Hintergrund ist, dass bezweifelt wird, dass eine weitergehende Ausweitung auf Verwandte und sonstige Bezugspersonen dem Kindeswohl dient. Die Ausweitung der anspruchsberechtigten Personen zieht Umgangsstreitigkeiten nach sich. Streit zwischen Eltern und Bezugspersonen belasten zuallererst das Kind. Es wird befürchtet, dass familiäre Konflikte auf einen Streit um das Umgangsrecht übertragen werden. Dem Auftrag des GG, der in Art. 6 einen Schutzauftrag für Ehe und Familie vorsieht, würde womöglich eine weitergehende Regelung zuwiderlaufen.
Lediglich aus § 1626 BGB und der Pflicht der Eltern, dem Wohle und den Bedürfnissen des Kindes entsprechend zu Handeln kann sich – theoretisch - die Pflicht der Mutter ergeben, den Umgang mit Ihnen zu ermöglichen, die Sie gemäß § 1666 BGB auch durchsetzen könnten. Voraussetzung dafür wäre, dass sich das Umgangsverbot als Sorgerechtsmissbrauch herausstellt.
Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

mit freundlichen Grüßen

(Regine Filler)
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

Göttingen

6 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Internet und Computerrecht, Wettbewerbsrecht, Domainrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...