Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.574
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übersetzung einer Lizenz nötig?


15.12.2008 13:55 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel



Hallo,

ich bin Gesellschafter einer noch jungen GbR, die im Bereich Softwareentwicklung tätig ist. Wir haben ein Produkt auf dem deutschen Markt und möchten dieses jetzt auch in Europa und Amerika anbieten. Es gibt für dieses Produkt eine in deutsch verfasste Lizenz.
Sollte ich den Kunden im Ausland eine englische Fassung dieser Lizenz zur Verfügung stellen? Wenn ja, ist es nötig eine beglaubigte Version davon erstellen zu lassen, und gibt es noch weitere Anpassungen die ggfs gemacht werden müssten? Würde sich der/die beantwortende Anwa(ä)lt(in) dann auch dazu bereiterklären diesen Auftrag zu übernehmen?
Es gibt bereits einen Passus in der Lizenz, ich weiss aber nicht in wiefern dieser relevant ist:
"Jegliche Übersetzung dieses Lizenzvertrags wird für lokale Zwecke angefertigt. Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen der deutschen und der nicht deutschen Version hat die deutsche Version dieses Lizenzvertrags Gültigkeit"

MfG
A.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

sie sollten englischsprachigen Lizenznehmern natürlich auch eine übersetzte Lizenzvereinbarung zur Verfügung stellen.

Eine "beglaubigte" Übersetzung ist dabei nicht unbedingt erforderlich. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie jedoch auf die Stimmigkeit der Übersetzung achten.

Die Klausel am Ende Ihrer Frage ist meines Erachtens sehr problematisch. Wenn der Nutzer eine Lizenzvereinbarung in seiner Sprache erhält, dann gilt diese auch und zwar ausschliesslich diese.

Für weiteren Tätigkeitsbedarf stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

MfG
S.Steidel

Rechtsanwalt

www.strassner-partner.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER