Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Türen


06.06.2017 19:06 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich ziehe innerhalb einer Genossenschaft in eine andere Wohnung ,bei der Wohnungsbesichtigung sagte man mir ,Das ich die Türen in den Orginal Zustand bringen muss.ich bin vor 8 Jahren in die Wohnung gezogen und habe sie so übernommen.die Türen sind vom Vorgänger von Portas mit einer Folie bezogen worden.Jetzt soll ich die Folie entfernen lassen und anschließend die Türen und Rahmen in weiss streichen lassen,auf meine Kosten.damals hiess es ,falls der Nachmieter die Türen übernimmt ,wäre es kein Problem. Doch diese Option habe ich jetzt nicht mehr,da sie keine beschichteten Türen übernehmen dürfen! Muss ich die Kosten Tragen??
06.06.2017 | 19:36

Antwort

von


802 Bewertungen
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie müssen die Kosten für die Beseitigung von Schäden tragen, die Sie selbst verusacht haben. Die Türen haben Sie aber so übernommen und nicht selbst beschädigt.

Eine Kostentragungspflicht könnte sich also nur ergeben, wenn Sie die Pflicht des Vormieters zur Entfernung der Folie und Lackierung der Türen übernommen hätten. Dazu müsste der Vermieter eine entsprechende Vereinbarung behaupten und nachweisen können. Ohne eine solche Vereinbarung sehe ich hier keinen durchsetzbaren Anspruch gegen Sie.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe Ihnen für eine etwaige Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann

Nachfrage vom Fragesteller 06.06.2017 | 19:55

Wenn es also heisst der Mieter ,muss bei Auszug die Türen im Orginal Zustand wieder herstellen dann muss ich die Kosten tragen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.06.2017 | 20:52

Nicht unbedingt - es kommt darauf an, ob diese Klausel individuell ausgehandelt wurde oder ob sie Ihnen so vorformuliert vorgegeben wurde. Im letzteren Fall wäre sie unwirksam und Sie müssten keine Kosten tragen.

Sie sollten den Mietvertrag daher konkret anwaltlich prüfen lassen. Ohne Vertragsprüfung kann das nicht verbindlich festgestellt werden.

ANTWORT VON

802 Bewertungen

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57419 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr RA Park hat meine Frage sehr ausführlich und professionell beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
War sehr zufrieden mit der genialen Erklärung und auch der verständlichen Ausdrucksweise. Besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die konkrete, zeitnahe Bearbeitung am gleichen Abend. Jederzeit wieder! Besten Dank. MfG PH ...
FRAGESTELLER