Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Terasse auf Grenzgarage mit geplantem Geländer


| 22.11.2014 21:31 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Guten Tag,
ein Nachbar hat im neugebauten EFH auf seiner Garage eine Dachterasse errichtet welche oben dann auf gleicher Höhe ist wie das Haus. Damit kann er ebenerdig auf das Garagendach gelangen (leichte Hanglange).
Die Garage liegt genau auf der Grenze.
Die Dachterasse ist mit Steinplatten begehbar und hält keinen Mindestabstand zu uns ein.
Ich habe das bisher toleriert doch nun soll auch ein Geländer ringsherum angebracht werden.
Dadurch würde mein Sichtbereich noch mehr eingeschränkt werden und wir auch weniger Licht bekommen.
Sehe ich das richtig, dass in Baden-Württemberg der Mindesgrenzabstand auf der Dachterasse 1.80m sein muss und erst dort dann ein Geländer angebracht werden darf?
Darf/kann der 1.80m breite Streifen "begehbar" sein? Oder müssen hier zb Kiesel liegen anstelle der Steinplatten?
Kann ich im zuständigen Bauamt fragen ob es für die Garage überhaupt einen genehmigten Bebauungsplan gibt oder erfährt man da als Nachbar idR nicht?
Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern keine abweichende Satzung der Gemeinde vorliegt, wird der Abstand nach §§ 5, 6 LBO sogar 2,5 m betragen müssen (VGH Baden-Württemberg, Urt.v.04.05.1995, Az.: 8 S 369/95).

Dieses Geländer wird die Nutzungs begrenzen, ist also mit diesem Abstand anzubringen, wenn denn überhaupt die Nutzung einer Dachterrasse zulässig ist.


Der dann entstehende Streifen kann aber begehbar sein, so dass - sofern keine abweichende Satzung der Gemeinde vorliegt - der Belag vom Nachbarn frei gewählt werden kann.


Sie haben ein Anrecht auf Einsicht in die Akten, da Sie ein berechtigtes Interessen haben. Auch können Sie überprüfen lassen, onb die Nutzung als Dachterrasse überhaupt genehmigt worden ist, was ich ernsthaft bezweifele.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 23.11.2014 | 21:26

Sehr geehrter Herr Bohle,
inwiefern darf der entstandene Streifen begehbar sein und für was darf er noch genutzt werden (sind zb Blumentöpfe zulässig)?
Wenn der Nachbar nun das Geländer in 2.50m Entfernung errichtet - was für Höhenbeschränkungen gelten da dann? Bzw. gibt es überhaupt welche.
Was für Richtlinien gibt es bei der Geländer-Art (z.B. muss lichtdurchlässig sein)?
Angenommen die Nutzung als Dachterasse ist nicht genehmigt - wie lange hat man Zeit der Nutzung als solcher zu widersprechen?

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.11.2014 | 22:02

Sehr geehrter Ratsuchender,


der Streifen darf zwar begehbar sein (sonst könnten ja auch keine Wartungsarbeiten möglich sein), aber eine (dauerhafte) wäre nicht zulässig - dieser Streifen müsste also "frei" bleiben.


Bei den weiteren erstmals gestellten Fragen handelt es sich nicht um die nach den Nutzungsbedingungen zulässigen Nachfragen, sondern neue Fragen, die auch vom Einsatzbetrag so nicht getragen werden.

Insoweit ist eine Beantwortung im Rahmen der (kostenlosen) Nachfragefunktion leider nicht möglich.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 25.11.2014 | 11:46


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für die Bewertung. ... MfG RA Thomas Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 25.11.2014 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER