Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Studiengangwechsel für Ausländer mit Visum


29.11.2008 17:55 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht



Ich bin türkischer Staatsbürger und habe einen Aufenhalt mit Studenten visum.

Ich studiere Masterstudiengang für Wirtschaftsinformatik an der HS Karlsruhe. (10/2007 es ist also mein 3. Semester)

Es ist leider wegen finanziellen und privaten Gründen nicht gut gelaufen. Und wenn ich jetzt im 3. Semester nicht alle meine Klausuren bestehe muss ich Antrag stellen und eventuell werde ich exmatrikuliert.

Ich möchte mich für das Sommersemester 2009 für ein anderes Masterstudiengang bewerben.

Meine Frage ist erhalte ich nochmal Aufhenthaltserlaubnis wenn ich von einer anderen Uni eine Zulassung für einen Masterstudiengang bekomme??

Die Ausländerbehörde hatte damals gesagt ich darf nur innerhalb ein Jahr mein Studiengang wechseln. Jetzt sind 1,5 Jahre vorbei. Daher meine Frage, ob es keine 2. Chance mehr für mich gibt?

Vielen Dank im Voraus
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich wie folgt beantworten:

Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Studiums steht im Ermessen der Ausländerbehörde, das heißt, einen Anspruch auf die Aufenthaltserlaubnis haben Sie von vornherein nicht. Die Ausländerbehörde ist berechtigt, bei einem Wechsel des Studienfaches eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen bzw. zu verlängern, wenn der Wechsel innerhalb der ersten achtzehn Monate seit Beginn des Studiums erfolgt und die Universität bescheinigt, dass sich die Gesamtstudiendauer um nicht mehr als achtzehn Monate verlängern wird; soll der Wechsel später erfolgen, kann die Ausländerbehörde ihn hinnehmen und eine Aufenthaltserlaubnis erteilen, wenn das Studium innerhalb einer Gesamtaufenthaltsdauer von zehn Jahren abgeschlossen werden kann. Es ist daher sinnvoll, in einen Studiengang zu wechseln, in welchem möglichst Leistungsnachweise, die in dem alten Studiengang erworben wurden, angerechnet werden können.

Wenn Sie mit Ihrem bisherigen Studium nicht glücklich sind und zudem ein Scheitern zu befürchten ist, werden Sie es einfach versuchen müssen, ein anderes Studium aufzunehmen. Es hat ja keinen Sinn, ein Fach weiterhin zu studieren, mit welchem man für sich nichts anfangen kann. Ihre Chancen auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis für ein anderes Studium stehen wie gesagt gut, wenn Sie Leistungsnachweise Ihres bisherigen Studiums für das neue Studium verwerten können, wodurch sich die Dauer Ihres neuen Studiums verkürzen würde. Aber so oder so ist die Aussage der Ausländerbehörde, dass Sie nur innerhalb eines Jahres seit Studienbeginn das Fach wechseln dürften, in dieser Allgemeinheit nicht korrekt. Solange Sie das neue Studium innerhalb von zehn Jahren, gerechnet ab Ihrer Einreise nach Deutschland, abschließen können werden, ist der Wechsel grundsätzlich möglich und ich habe es in meiner Praxis auch schon häufig erlebt, dass Aufenthaltserlaubnisse in Fällen wie dem Ihren trotz Studienfachwechsel erteilt wurden.

Also, Sie werden es versuchen müssen. Sie sollten den Studienfachwechsel dann jetzt auch zügig angehen und nicht noch länger als bis zum Sommersemester 2009 warten, denn je länger Sie in Ihrem bisherigen Studienfach weitermachen, desto schwieriger wird ein Wechsel werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, und wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute. Für eine Nachfrage stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER