Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornierung durch Reiseveranstalter wegen Flugverbot Katar


| 12.06.2017 13:45 |
Preis: 30,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff



Guten Tag,

ich habe eine Reise als Pauschalreise (Flug, Tranfer, Hotel) nach Dubai gebucht. Nun geht der Flug mit Qatar Airline mit Umsteigen in Doha (Qatar). Weil mehrere Lufträume um Katar für das Unternehmen (seit 6.6.17) gesperrt sind, kann Qatar Airways nur noch wenige Korridore nutzen, um überhaupt den Heimatflughafen Doha zu erreichen. Und natürlich dürfen sie Duabai nicht anfliegen.

Den großen deutschen Reiseveranstalter über den ich gebucht habe habe ich bereits mehrmals seit dem 6.6. angerufen. Auskunft bisher: noch ist der Flug nicht storniert. Auf der Homepage von QatarAirline steht aber, dass alle Flüge nach Dubai storniert sind.Ersatzflüge können sie eher nicht anbieten, da kein anderer das anfliegt. Sie hoffen wohl immer noch, dass alles gut wird.

Habe ich im Falle einer Stornierung durch den Anbieter neben dem Anspruch auf Rückerstattung aller Kosten auch Anspruch auf Erstattung anderer Kosten (extern abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung, extra beantragter Reisepass) sowie Entschädigung wegen vertaner Urlaubszeit ( § 651 f Abs. 2 BGB sogenannter Schadensersatz wegen vertaner Urlaubszeit)?

Ich bedanke mich!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

politische Flugverbote gelten in der Regel als höhere Gewalt, auf die die Luftfahrtgesellschaften idR keinen Einfluss haben und auch nicht vertreten müssen.

Sie fragen hier danach, ob die Reisenebenkosten erstattet werden. Die Reiserücktrittversicherung ist ebenso wie der Reisepass nicht erstattungsfähig, da es ihrem eigenen Risikobereich zuzuordnen ist, und die Vorteile sich nicht nur auf diese reise beziehen. So können Sie Pass und Versicherung noch lange nach der geplanten Reise nutzen; ein kausaler Zusammenhang, den die Gerichte anerkennen würden, besteht leider nicht.

Leider gibt es wegen der Urlaubszeit keinen Ersatzanspruch, da die Voraussetzung des Abs.1 nicht erfüllt ist, denn der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat. Der Reiseveranstalter muss den Mangel nämlich zu vertreten haben (§ 276 BGB). Das Verschulden des Reiseveranstalters wird zwar gem. I vermutet. Dem Reiseveranstalter steht es jedoch offen, sich zu exkulpieren (§ 280 BGB), also das Gegenteil zu beweisen. Dabei muss der Reiseveranstalter für sämtliche in Betracht kommende Schadenursachen den Entlastungsbeweis erbringen, hier wird es reichen, wenn er sich auf das Flugverbot beruft. Es tut mir leid, Ihnen keine bessere Antwort geben zu können.


Ich hoffe trotz allem, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 12.06.2017 | 18:53

Vielen Dank für die rasche und konkrete Antwort.

Wie lange kann sich das Unternehmen denn für die Stornierung Zeitlassen? Die Reise ist am 4.7. und aktuell werde ich immer hingehalten.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.06.2017 | 18:58

Das ist ärgerlich- setzen Sie eine Frist, ggf. eine Nachfrist zur Stellungnahme oder Bestätigung- das verbessert Ihre Position und hilft wohlmöglich, ihre Möglichkeiten auf Schadenersatz deutlich zu verbessern.

Bewertung des Fragestellers 12.06.2017 | 15:41


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"danke sehr!"
FRAGESTELLER 12.06.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER