Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.031 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frag-einen-Anwalt Prime

Schließen

ist ein neuer Service von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de, damit Sie noch einfacher zu Ihrem Recht kommen. Wir garantieren Ihnen:

  • Schnelles Feedback

    Wir melden uns noch heute bei Ihnen.

  • Kostenlose erste Einschätzung

    Sie erhalten eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems.

  • Erfahrene Kanzlei

    Wir kennen Theorie und Praxis. In unserer Kanzlei arbeiten Anwälte mit über fünfjähriger Berufserfahrung im Strafrecht.

  • Transparenz

    Vor einer Beauftragung nennen wir Ihnen immer sämtliche Folgekosten. Wir teilen mit, was wir machen werden und bis wann.

  • Bundesweite Mandatsbearbeitung

    Wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht, egal wo Sie sitzen, ohne Mehrkosten.

  • Verlässlicher Service

    Sollten Sie uns beauftragen: Wir halten jeden weiteren Termin, den wir Ihnen zusagen.

Schließen

Stornierung Hosting-Paket


08.07.2004 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Ich habe vor einigen Tagen bei dem Internetprovider 1&1 das Paket "Hosting
Microsoft Edition 1&1 home" bestellt.
Hier die Seite:
http://hosting.1und1.de/xml/order/MsHosting
Auch zu erreichen über http://www.1und1.com - dann in der linken Navigation
auf "Microsoft-Edition" klicken.

Auf dieser Seite steht oben rechts im gelben Kasten:

"In den Paketen der Microsoft-Edition sind zahlreiche zusätzliche
Microsoft-Programme inklusive.
- Outlook 2003: Perfekte mobile Kommunikation
- Active Sync: Optimaler Datenabgleich
- SharePoint: Komfortabel wie ein Intranet
- FrontPage 2002: Perfektes Webdesign
... "

Diese Programme wurden mir nicht geliefert.
Wie ich nun durch 1&1 per E-Mail mitgeteilt bekommen habe, werden diese
Programme bei der Bestellung des Pakets "Hosting Microsoft Edition 1&1 home"
NICHT geliefert.

Der 1&1-Support teilte mir hierzu mit:

"... auf der Internetseite befindet sich eine allgemeine Produktbeschreibung
zu der Microsoft Office Edtion.
In dieser Beschreibung sind Features beschrieben, die in der Microsoftsparte
im gegensatz zum Webhosting Bereich 5.0 zur Verfügung stehen.
Die einzelnen Features sind von dem jeweiligen Tarif abhängig. Unter der
detaillierten Tarifbeschreibung finden Sie die genaue Featureliste und das
dazugehörige Software Paket einzeln aufgeführt. Sie haben die Möglichkeit
Ihren Vertrag fristgerecht zu kündigen. Ein Storno ist nicht möglich.
Mit freundlichen Grüßen
..."

Ich habe darauf wie folgt geantwortet:

" > auf der Internetseite befindet sich eine allgemeine
> Produktbeschreibung zu der Microsoft Office Edtion.
Genau, eine allgemeine Produktbeschreibung die, gemaß Ihrem Angebotsstext,
auf alle MS-Pakete zutreffen muss.
Über eine paketabhängige Einschränkung ist auf dieser Seite und im direkten
Bestellvorgang nicht zu finden.
Jeder unbeteiligte Dritte versteht es so, wie es da steht, also das alle
Programme bei allen MS-Paketen inklusive sind.
..."


Meine Fragen:

1. Gehört die fragliche, im gelben Kasten aufgeführte Software rechtlich
gemäß Angebot zum Paket "1&1 home"?

2. Darf 1&1 so ohne Weiteres hier die Lieferung dieser "zugesagten"
Programme verweigern?

3. Kann ich, falls die Programme nicht geliefert werden, den ganzen Vorgang
stornieren/kündigen und die abgebuchten Gebühren (42 EUR) zurückbelasten?
Falls "Ja", soll ich das "Willkommenspaket" (Software/Unterlagen) unfrei an
1&1 zurücksenden?

4. Wie sehen meine Chanchen vor Gericht aus? Welche Vorgehensweise empfehlen
Sie mir?

Schon im Voraus vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Hallo!

Ich muss zugeben, dass die von Ihnen angegebene Internetseite von 1und1 tatsächlich sehr verwirrend ist. Ich musste auch mehrfach hin und her clicken, um zu erkennen, was gemeint ist. Vielleicht könnte man hier sogar von unlauterem Wettbewerb sprechen, soweit der Verbraucher in die Irre geführt wird. Das Programm Outlook 2003 konnte ich beispielsweise bei keinem der angebotenem Pakete finden.

1. Gehört die fragliche, im gelben Kasten aufgeführte Software rechtlich gemäß Angebot zum Paket "1&1 home"?

Nein. Zum "Paket 1und1 home" gehört gemäß "Mehr Informationen" nur der dort aufgeführte Produktkatalog. Sämtliche Programme, die in dem gelben Kasten angegeben sind, bis auf das Programm Front Page 2002 gehören nicht zum bestellten Paket "Paket 1und1 home".

2. Darf 1&1 so ohne Weiteres hier die Lieferung dieser "zugesagten" Programme verweigern?

Ja. Sie haben diese Programme nicht bestellt.

3. Kann ich, falls die Programme nicht geliefert werden, den ganzen Vorgang stornieren/kündigen und die abgebuchten Gebühren (42 EUR) zurückbelasten?

Sie können jederzeit ordentlich kündigen. Mit der Rückbuchungsanweisung sollten Sie vorsichtig sein, weil Sie durch den Widerruf der Einzugsermächtigung bzw. durch Rückbuchung gegenüber Ihrer Bank Kosten verursachen, die Sie ggf. zu tragen hätten. Andererseits wird 1und1 vermutlich nicht freiwillig leisten. Es besteht also die Gefahr, dass Sie nach Ablauf von sechs Wochen keine Chance mehr haben, an Ihr Geld zu kommen, ohne gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Falls "Ja", soll ich das "Willkommenspaket" (Software/Unterlagen) unfrei an 1&1 zurücksenden?

Auch das sollten Sie nicht tun, da hierdurch ein Mehr an Kosten entsteht. 1und1 hat möglicherweise Paketaufkleber, die in solchen Fällen zugesandt werden.

4. Wie sehen meine Chanchen vor Gericht aus? Welche Vorgehensweise empfehlen Sie mir?

Ich empfehle Ihnen, die Anfechtung des Vertrages zu erklären. Sie waren im Irrtum über den Inhalt des Hosting-Vertrages, weil Sie davon ausgingen, dass die Programme aus dem gelben Kasten zu Ihrer Bestellung gehören würden. Die Anfechtung müssen Sie unverzüglich, am besten vorab per Telefax erklären. Setzen Sie sogleich eine Frist, die gerechnet von der Einziehung des Geldbetrages von Ihrem Konto noch vor Ablauf von sechs Wochen, ablaufen sollte. Sollte innerhalb der Frist keine Erklärung kommen, würde ich an Ihrer Stelle nach Fristablauf bei der Bank den Betrag von 42,00 EUR zurückbuchen lassen. Fragen Sie zeitgleich bei 1und1 nach, was mit der Software geschehen soll. Bieten Sie sogleich an, dass Sie die Software auch gern unfrei zurücksenden würden.

Ihre Chancen vor Gericht sind nicht die Schlechtesten. Sie sollten auf jeden Fall, falls nicht bereits geschehen, Screenshots der Seiten machen und speichern.


Beste Grüße

Dennis Sevriens
Rechtsanwalt
www.sevriens.net
--------------------------------------------------------------------------------
RA DPMS
Bergmannstraße 12
10961 Berlin
Tel: 030 / 61203616
Fax: 030 / 61203626
Privat: info.dpms.name

Kanzleizeiten: Mo - Do von 10:00 - 16:00 Uhr

Tätigkeitsschwerpunkte: Markenrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht

Interessenschwerpunkte: Mietrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...